Konfiguration

Alle konfigurierbaren Daten werden in config.inc.php im obersten Verzeichnis von phpMyAdmin abgelegt. Wenn diese Datei nicht existiert, lesen Sie bitte den Abschnitt Installation, um eine zu erstellen. Diese Datei muss nur die Parameter enthalten, die Sie von ihrem entsprechenden Standardwert in libraries/config.default.php ändern wollen (diese Datei ist nicht für Änderungen vorgesehen).

Siehe auch

Beispiele für Konfigurationsbeispiele

Wenn eine Anweisung in Ihrer Datei fehlt, können Sie einfach eine neue Zeile in der Datei einfügen. Diese Datei dient zum Überschreiben der Standardwerte; wenn Sie den Standardwert verwenden wollen, braucht keine Zeile hier eingefügt zu werden.

Die Parameter, die sich auf das Design beziehen (z.B. Farben), sind in themes/themename/layout.inc.php gespeichert. Sie können auch die Dateien config.footer.inc.php und config.header.inc.php erstellen, um Ihren seitenspezifischen Quelltext am Anfang und Ende jeder Seite anzuzeigen.

Bemerkung

Einige Distributionen (z.B. Debian oder Ubuntu) speichern config.inc.php in /etc/phpmyadmin anstelle bei den phpMyAdmin-Quelltexten.

Warnung

Mac-Nutzer sollten beachten, dass bei Verwendung einer Version vor Mac OS X PHP scheinbar Zeilenende-Zeichen im Mac-Stil (\r) nicht mag. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Option zum Verwenden von *nix-Zeilenenden (\n) in Ihrem Text-Editor auswählen, bevor Sie ein Skript speichern, das Sie geändert haben.

Grundeinstellungen

$cfg['PmaAbsoluteUri']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Geändert in Version 4.6.5: Diese Einstellung war in phpMyAdmin 4.6.0 - 4.6.4. nicht verfügbar.

Hier den vollständigen URL (einschließlich des vollständigen Pfades) Ihres phpMyAdmin-Installationsverzeichnisses eintragen. Z.B. https://www.example.net/pfad_zum_phpMyAdmin_ordner/. Beachten Sie auch, dass die Schreibweise des URL auf einigen Webservern abhängig von Groß-/Kleinschreibung ist (sogar unter Windows). Den abschließenden Schrägstrich nicht vergessen.

Ab Version 2.3.0 ist es empfehlenswert, diesen Eintrag versuchsweise leer zu lassen. In den meisten Fällen erkennt phpMyAdmin die richtigen Einstellungen. Benutzer von Port-Weiterleitung oder komplexer Reverse-Proxy-Einrichtung müssen dies ggf. einstellen.

Ein guter Test ist, die Daten einer Tabelle anzuzeigen, eine Zeile zu bearbeiten und sie zu speichern. Hat phpMyAdmin Probleme, den richtigen Wert automatisch zu erkennen, sollte eine Fehlermeldung angezeigt werden. Wenn Sie einen Fehler erhalten, dass dies gesetzt sein muss oder falls der Code zur automatischen Erkennung Ihren Pfad nicht erkennt, schreiben Sie bitte einen Fehlerbericht in unserem Bug-Tracker, sodass wir unseren Code verbessern können.

$cfg['PmaNoRelation_DisableWarning']
Type:boolesch
Default value:false

Ab Version 2.3.0 bietet phpMyAdmin viele Funktionen zum Arbeiten mit master / foreign-Tabellen (siehe $cfg['Servers'][$i]['pmadb']).

Falls Sie versucht haben, dies einzurichten, es aber nicht geklappt hat, werfen Sie einen Blick auf die Seite Struktur einer Datenbank, bei der Sie es verwenden wollen. Sie finden dort einen Link, der analysiert, warum diese Funktionen deaktiviert wurden.

Falls Sie diese Funktionen nicht verwenden wollen, setzen Sie diese Variable auf true, damit diese Meldung nicht mehr erscheint.

$cfg['AuthLog']
Type:Zeichenkette
Default value:'auto'

Neu in Version 4.8.0: Dies wird seit phpMyAdmin 4.8.0 unterstützt.

Konfigurieren Sie das Ziel der Authentifizierungsprotokollierung. Fehlgeschlagene Authentifizierungsversuche (oder alle, abhängig von $cfg['AuthLogSuccess']) werden gemäß dieser Richtlinie protokolliert:

auto
Lassen Sie phpMyAdmin automatisch zwischen syslog und php wählen.
syslog
Mit syslog protokollieren, mit AUTH-Funktion, auf den meisten Systemen endet dies in /var/log/auth.log.
php
Ins PHP-Fehlerprotokoll protokollieren.
sapi
In die PHP-SAPI-Protokollierung protokollieren.
/path/to/file
Jeder andere Wert wird als Dateiname behandelt und es werden dort Protokolleinträge geschrieben.

Bemerkung

Wenn in eine Datei protokolliert wird, stellen Sie sicher, dass deren Berechtigungen für einen Webserver-Benutzer korrekt eingestellt sind, das Setup sollte den Anweisungen in $cfg['TempDir'] entsprechen:

$cfg['AuthLogSuccess']
Type:boolesch
Default value:false

Neu in Version 4.8.0: Dies wird seit phpMyAdmin 4.8.0 unterstützt.

Ob erfolgreiche Authentifizierungsversuche in $cfg['AuthLog'] protokolliert werden sollen.

$cfg['SuhosinDisableWarning']
Type:boolesch
Default value:false

Warnhinweis auf der Hauptseite, wenn Suhosin erkannt wird.

Sie können diesen Parameter auf true setzen, damit diese Meldung nicht mehr erscheint.

$cfg['LoginCookieValidityDisableWarning']
Type:boolesch
Default value:false

Eine Warnung wird auf der Hauptseite angezeigt, wenn der PHP-Parameter session.gc_maxlifetime niedriger ist als die Gültigkeit des Cookies, die in phpMyAdmin konfiguriert wurde.

Sie können diesen Parameter auf true setzen, damit diese Meldung nicht mehr erscheint.

$cfg['ServerLibraryDifference_DisableWarning']
Type:boolesch
Default value:false

Veraltet ab Version 4.7.0: Diese Einstellung wurde entfernt, da die Warnung auch entfernt wurde.

Auf der Hauptseite wird eine Warnung angezeigt, wenn es einen Versions-Unterschied zwischen der MySQL-Bibliothek und dem Server gibt.

Sie können diesen Parameter auf true setzen, damit diese Meldung nicht mehr erscheint.

$cfg['ReservedWordDisableWarning']
Type:boolesch
Default value:false

Diese Warnung wird auf der Seite Struktur einer Tabelle angezeigt, falls eine oder mehrere Spalten reservierte MySQL-Schlüsselwörter enthalten.

Wenn Sie diese Warnung abschalten wollen, können Sie die Option auf true setzen, und die Warnung wird nicht mehr angezeigt.

$cfg['TranslationWarningThreshold']
Type:Integer
Default value:80

Zeige Warnung über unvollständige Übersetzungen bei gewisser Schwelle.

$cfg['SendErrorReports']
Type:Zeichenkette
Default value:'ask'

Setzt das Standard-Verhalten für JavaScript-Fehlerberichte.

Immer wenn ein Fehler beim Ausführen von JavaScript erkannt wird, kann mit Zustimmung des Nutzers ein Fehlerbericht an das phpMyAdmin-Team gesendet werden.

Der Standardwert 'ask' fragt den Nutzer jedes Mal, wenn es einen neuen Fehlerbericht gibt. Sie können diesen Parameter aber auch auf 'always' setzen, damit Fehlerberichte ohne Nachfrage gesendet werden, oder Sie setzen ihn auf 'never', um nie Fehlerberichte zu senden.

Diese Anweisung ist sowohl in der Konfigurationsdatei als auch in den Nutzereinstellungen verfügbar. Bevorzugt die für eine Mehrbenutzer-Installation zuständige Person das Abschalten dieser Funktion für alle Nutzer, sollte der Wert auf 'never' gesetzt werden, und die Richtlinie $cfg['UserprefsDisallow'] sollte 'SendErrorReports' in einem der Werte des Feldes enthalten.

$cfg['ConsoleEnterExecutes']
Type:boolesch
Default value:false

Dies auf true zu setzen, erlaubt es dem Benutzer Abfragen durch Drücken von Enter anstatt Strg+Enter auszuführen. Eine neue Zeile kann durch Drücken von Shift+Enter eingefügt werden.

Das Verhalten der Konsole kann über die Einstellungsoberfläche der Konsole vorübergehend geändert werden.

$cfg['AllowThirdPartyFraming']
Type:Boolescher Wert|String
Default value:false

Das Setzen dieses Parameters auf true erlaubt, dass phpMyAdmin in einem Frame eingebunden werden kann und ist eine potenzielle Sicherheitslücke, durch die frameübergreifende Skripting-Angriffe oder Clickjacking ermöglicht werden. Das Setzen auf ‚sameorigin‘ verhindert, dass phpMyAdmin von einem anderen Dokument in einen Frame eingebunden wird, es sei denn, dieses Dokument gehört zur gleichen Domäne.

Einstellungen der Server-Verbindung

$cfg['Servers']
Type:Feld
Default value:ein Server-Feld mit unten angegebenen Einstellungen

Seit Version 1.4.2 unterstützt phpMyAdmin die Administration von mehrfachen MySQL-Servern. Somit wurde ein Feld $cfg['Servers'] hinzugefügt, das die Anmeldeinformationen für die verschiedenen Server enthält. Der erste $cfg['Servers'][$i]['host'] enthält den Hostnamen des ersten Servers, der zweite $cfg['Servers'][$i]['host'] den Hostnamen des zweiten Servers, usw. In libraries/config.default.php gibt es nur einen Abschnitt zum Definieren von Servern, Sie können jedoch so viele in config.inc.php einsetzen, wie Sie brauchen. Kopieren Sie den Block oder Teile davon (Sie müssen nicht alle Einstellungen definieren, nur die, die Sie ändern müssen).

Bemerkung

Das Feld $cfg['Servers'] beginnt mit $cfg[‚Servers‘][1]. Verwenden Sie nicht $cfg[‚Servers‘][0]. Wenn Sie mehr als einen Server wollen, kopieren Sie einfach den folgenden Bereich (einschließlich der Inkrementierung von $i) mehrere Male. Es muss kein vollständiges Server-Feld definiert werden, legen Sie nur die Werte fest, die Sie ändern müssen.

$cfg['Servers'][$i]['host']
Type:Zeichenkette
Default value:'localhost'

Der Hostname oder die IP-Adresse Ihres $i-ten MySQL-Servers. Zum Beispiel localhost.

Mögliche Werte sind:

  • Hostname, z.B. 'localhost' oder 'meinedb.example.org'
  • IP-Adresse, z.B. '127.0.0.1' oder '192.168.10.1'
  • IPv6 Adresse, z.B. 2001:cdba:0000:0000:0000:0000:3257:9652
  • Punkt – '.', d.h., Named-Pipes auf Windows-Systemen verwenden
  • leer – '', diesen Server deaktivieren

Bemerkung

Der Hostname localhost wird von MySQL speziell behandelt und verwendet das Socket-basierte Verbindungsprotokoll. Um TCP/IP-Netzwerke zu nutzen, verwenden Sie eine IP-Adresse oder einen Hostnamen wie 127.0.0.0.1 oder db.example.com. Sie können den Pfad zum Socket mit $cfg['Servers'][$i]['socket'] konfigurieren.

$cfg['Servers'][$i]['port']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Die Port-Nummer Ihres $i-ten MySQL-Servers. Standard ist 3306 (leer lassen).

Bemerkung

Wenn Sie localhost als Hostnamen nutzen, ignoriert MySQL diesen Port und verbindet sich mit dem Socket. Wenn Sie sich also zu einem Port verbinden möchten, der vom Standardport abweicht, nutzen Sie 127.0.0.1 oder den echten Hostnamen in $cfg['Servers'][$i]['host'].

$cfg['Servers'][$i]['socket']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Der Pfad zum Socket, der genutzt werden soll. Leer lassen für Standard. Um den korrekten Socket zu ermitteln, prüfen Sie Ihre MySQL-Konfiguration oder, setzen Sie mithilfe des Befehlszeilenclients mysql den Befehl status ab. Der verwendete Socket wird dann zusammen mit anderen Informationen angezeigt.

Bemerkung

Dies wird nur wirksam, wenn config:option:`$cfg['Servers'][$i]['host'] auf localhost gesetzt ist.

$cfg['Servers'][$i]['ssl']
Type:boolesch
Default value:false

Ob SSL für die Verbindung zwischen phpMyAdmin und dem MySQL-Server verwendet werden soll, um die Verbindung zu sichern.

Bei Verwendung der 'mysql'-Erweiterung werden keine der restlichen 'ssl…'-Konfigurations-Einstellungen angewendet.

Wir empfehlen ausdrücklich die 'mysqli'-Erweiterung bei Verwendung dieser Option.

$cfg['Servers'][$i]['ssl_key']
Type:Zeichenkette
Default value:NULL

Pfad zur Client-Schlüsseldatei bei Verwendung von SSL für die Verbindung zum MySQL-Server. Dies wird verwendet, um den Client gegenüber dem Server zu authentifizieren.

Zum Beispiel:

$cfg['Servers'][$i]['ssl_key'] = '/etc/mysql/server-key.pem';
$cfg['Servers'][$i]['ssl_cert']
Type:Zeichenkette
Default value:NULL

Pfad zur Client-Zertifikatsdatei bei Verwendung von SSL für die Verbindung zum MySQL-Server. Dies wird verwendet, um den Client gegenüber dem Server zu authentifizieren.

$cfg['Servers'][$i]['ssl_ca']
Type:Zeichenkette
Default value:NULL

Pfad zur Stammzertifikatsdatei bei Verwendung von SSL für die Verbindung zum MySQL-Server.

$cfg['Servers'][$i]['ssl_ca_path']
Type:Zeichenkette
Default value:NULL

Verzeichnis, das vertrauenswürdige SSL-Stammzertifikate im PEM-Format enthält.

$cfg['Servers'][$i]['ssl_ciphers']
Type:Zeichenkette
Default value:NULL

Liste der erlaubten Algorithmen für SSL-Verbindungen zum MySQL-Server.

$cfg['Servers'][$i]['ssl_verify']
Type:boolesch
Default value:true

Neu in Version 4.6.0: Dies wird seit phpMyAdmin 4.6.0. unterstützt.

Wenn Ihre PHP-Installation den MySQL Native Driver (mysqlnd) verwendet, Ihr MySQL-Server 5.6 oder höher ist und Ihr SSL-Zertifikat selbstsigniert ist, besteht die Möglichkeit, dass Ihre SSL-Verbindung aufgrund der Prüfung fehlschlägt. Wenn Sie dies auf false setzen, wird die Gültigkeitsprüfung deaktiviert.

Seit PHP 5.6.0 prüft es auch, ob der Servername mit dem CN seines Zertifikats übereinstimmt. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, nur diese Prüfung zu deaktivieren, ohne die vollständige SSL-Verifizierung zu deaktivieren.

Warnung

Die Deaktivierung der Zertifikatsprüfung verhindert den Zweck der Verwendung von SSL. Dies macht die Verbindung anfällig für man-in-the-middle Angriffe.

Bemerkung

Diese Einstellung funktioniert nur mit PHP 5.6.16 oder neuer.

$cfg['Servers'][$i]['connect_type']
Type:Zeichenkette
Default value:'tcp'

Veraltet ab Version 4.7.0: Diese Einstellung wird ab 4.7.0 nicht mehr verwendet, da MySQL den Verbindungstyp anhand des Hosts bestimmt, was zu unerwarteten Ergebnissen führen kann. Bitte stellen Sie $cfg['Servers'][$i] ['host'] entsprechend ein.

Art der Verbindung zum MySQL Server, die genutzt werden soll. Sie können zwischen 'socket' und 'tcp' wählen. Standardmäßig wird tcp genutzt, da es nahezu sicher ist, dass diese Methode auf allen MySQL-Servern verfügbar ist, während Sockets nicht von allen Plattformen unterstützt werden. Um den Socket-Modus zu verwenden, muss Ihr MySQL-Server auf der gleichen Maschine laufen wie der Web-Server.

$cfg['Servers'][$i]['compress']
Type:boolesch
Default value:false

Soll ein komprimiertes Protokoll für die MySQL Verbindung genutzt werden oder nicht (experimentell).

$cfg['Servers'][$i]['controlhost']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Erlaube die Benützung eines alternativen Hosts um Konfigurationsdateien zu speichern.

$cfg['Servers'][$i]['controlport']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Zulassen, dass zum Verbinden mit dem Host, der den Konfigurationsspeicher enthält, ein anderer Port verwendet wird.

$cfg['Servers'][$i]['controluser']
Type:Zeichenkette
Default value:"
$cfg['Servers'][$i]['controlpass']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Dieses spezielle Konto wird für den Zugriff auf phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher verwendet. Sie benötigen es nicht im Einzelfall, aber wenn phpMyAdmin geteilt wird, wird empfohlen, nur diesem Benutzer Zugriff auf phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher zu geben und phpMyAdmin so zu konfigurieren, dass es verwendet wird. Alle Benutzer können dann die Funktionen nutzen, ohne direkten Zugriff auf phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher zu haben.

Geändert in Version 2.2.5: sie wurden stduser und stdpass genannt

$cfg['Servers'][$i]['control_*']
Type:gemischt

Neu in Version 4.7.0.

Sie können jede MySQL-Verbindungseinstellung für die Steuerverknüpfung (für den Zugriff auf phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher) ändern, indem Sie die Konfiguration mit dem Präfix control_ verwenden.

Damit kann jeder Aspekt der Steuerverbindung geändert werden, der standardmäßig dieselben Parameter wie die Benutzerverbindung verwendet.

SSL kann zum Beispiel für die Control-Verbindung konfiguriert werden:

// Enable SSL
$cfg['Servers'][$i]['control_ssl'] = true;
// Client secret key
$cfg['Servers'][$i]['control_ssl_key'] = '../client-key.pem';
// Client certificate
$cfg['Servers'][$i]['control_ssl_cert'] = '../client-cert.pem';
// Server certification authority
$cfg['Servers'][$i]['control_ssl_ca'] = '../server-ca.pem';
$cfg['Servers'][$i]['auth_type']
Type:Zeichenkette
Default value:'cookie'

Ob config, cookie, HTTP oder Anmeldeauthentifizierung auf diesem Server genutzt werden sollte.

  • ‚config‘-Authentifizierung ($auth_type = 'config') ist die unschöne alte Methode: Nutzername und Kennwort sind in config.inc.php gespeichert.
  • ‚cookie‘-Authentifizierung ($auth_type = 'cookie') erlaubt Ihnen, sich mithilfe von Cookies als jeder gültige MySQL-Nutzer anzumelden.
  • ‚http‘-Authentifizierung erlaubt Ihnen, sich mithilfe von HTTP-Auth als jeder gültige MySQL-Nutzer anzumelden.
  • ‚signon‘-Authentifizierung ($auth_type = 'signon') erlaubt Ihnen, sich von vorbereiteten PHP-Sitzungsdaten oder mithilfe eines bereitgestellten PHP-Skripts anzumelden.
$cfg['Servers'][$i]['auth_http_realm']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Bei Verwendung von auth_type = http erlaubt dieses Feld die Festlegung eines benutzerdefinierten HTTP-Basic-Auth-Realms, der dem Nutzer angezeigt wird. Wenn der Wert nicht ausdrücklich in Ihrer Konfiguration angegeben ist, wird eine Zeichenkette aus „phpMyAdmin “ und entweder $cfg['Servers'][$i]['verbose'] oder $cfg['Servers'][$i]['host'] verwendet.

$cfg['Servers'][$i]['user']
Type:Zeichenkette
Default value:'root'
$cfg['Servers'][$i]['password']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Ist $cfg['Servers'][$i]['auth_type'] auf ‚config‘ gesetzt, ist dies die Kombination aus Nutzer/Kennwort, die phpMyAdmin verwendet, um sich mit dem MySQL-Server zu verbinden. Diese Kombination aus Nutzer/Kennwort wird nicht benötigt, wenn HTTP- oder Cookie-Authentifizierung verwendet wird, und sollte dann leer sein.

$cfg['Servers'][$i]['nopassword']
Type:boolesch
Default value:false

Veraltet ab Version 4.7.0: Diese Einstellung wurde entfernt, da sie unerwartete Ergebnisse bringen kann.

Erlaubt den Login-Versuch ohne Passwort, nach einem fehlgeschlagenen Versuch mit Passwort. Dies kann zusammen mit http Authentifizierung benutzt werden, wenn die Authentifizierung anders erfolgt und phpMyAdmin den Benutzernamen von auth bekommt und ein leeres Passwort benutzt um zu MySQL zu verbinden. Passwort Login wird noch immer zuerst versucht, aber als Ersatzfunktion wird die Methode ohne Passwort versucht.

$cfg['Servers'][$i]['only_db']
Type:Zeichenkette oder Feld
Default value:"

Wenn auf einen Namen oder ein Feld mit Namen gesetzt, wird (werden) dem Nutzer nur diese Datenbanknamen angezeigt. Seit phpMyAdmin 2.2.1 darf dieser Name oder die Namen im Feld MySQL-Platzhalterzeichen (Wildcards) („_“ and „%“) enthalten: wenn Sie diese Zeichen buchstäblich verwenden wollen, müssen sie diese entwerten (z.B. 'my\_db' anstelle von 'my_db' verwenden).

Diese Einstellung ist ein effizienter Weg, die Serverlast zu verringern, weil der Server keine MySQL-Anfragen senden muss, um die Liste der verfügbaren Datenbanken zu erstellen. Aber die Berechtigungsregeln des MySQL-Datenbankservers werden nicht ersetzt. Wenn diese Einstellung gesetzt wurde, heißt das, dass nur diese Datenbanken angezeigt werden, aber nicht, dass alle anderen Datenbanken nicht verwendet werden könnten.

Ein Beispiel für die Verwendung von mehr als einer Datenbank:

$cfg['Servers'][$i]['only_db'] = array('db1', 'db2');

Geändert in Version 4.0.0: Vorherige Versionen haben zugelassen, die Anzeigereihenfolge der Datenbanknamen mit dieser Anweisung anzugeben.

$cfg['Servers'][$i]['hide_db']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Regulärer Ausdruck, um einige Datenbanken von unberechtigten Nutzern zu verbergen. Diese Einstellung verhindert nur die Auflistung, Nutzer können trotzdem darauf zugreifen (z.B. über den SQL-Abfragebereich). Um den Zugriff einzuschränken, verwenden Sie das MySQL-Rechtesystem. Beispiel: Um alle Datenbanken auszublenden, die mit dem Buchstaben „a“ beginnen, nutzen Sie

$cfg['Servers'][$i]['hide_db'] = '^a';

und um sowohl „db1“ als auch „db2“ auszublenden, verwenden Sie

$cfg['Servers'][$i]['hide_db'] = '^(db1|db2)$';

Mehr Informationen über reguläre Ausdrücke können im Abschnitt PCRE Suchmuster der PHP-Dokumentation gefunden werden.

$cfg['Servers'][$i]['verbose']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Nur nützlich, wenn phpMyAdmin mit mehreren Server-Einträgen benützt wird. Wenn gesetzt, wird dieser String anstatt des Hostnamens im Dropdown Menü der Hauptseite angezeigt. Dies kann nützlich sein, wenn Sie zum Beispiel nur bestimmte Datenbanken anzeigen möchten. Für HTTP auth werden alle non-US-ASCII Zeichen weggeschnitten.

$cfg['Servers'][$i]['extension']
Type:Zeichenkette
Default value:'mysqli'

Veraltet ab Version 4.2.0: Diese Einstellung wurde entfernt. Die mysql Erweiterung wird nur verwendet, wenn die mysqli Erweiterung nicht verfügbar ist. Ab 5.0.0 kann nur noch die mysqli Erweiterung verwendet werden.

Die zu verwendende PHP-MySQL-Erweiterung (mysql oder mysqli).

Es wird empfohlen, mysqli in allen Installationen zu verwenden.

$cfg['Servers'][$i]['pmadb']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Der Name der Datenbank, die den phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher enthält.

Siehe den Abschnitt phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher dieses Dokuments, um mehr über die Vorzüge dieser Funktion zu erfahren und um einen schnellen Weg kennenzulernen, diese Datenbank und die nötigen Tabellen zu erstellen.

Wenn Sie der einzige Benutzer dieser phpMyAdmin-Installation sind, können Sie Ihre aktuelle Datenbank verwenden, um diese speziellen Tabellen zu speichern; in diesem Fall setzen Sie Ihren aktuellen Datenbanknamen in $cfg['Servers'][$i]['pmadb']. Bei einer Mehrbenutzer-Installation setzen sie den Wert dieses Parameters auf den Namen der zentralen Datenbank, die den phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher enthält.

$cfg['Servers'][$i]['bookmarktable']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit der Version 2.2.0 erlaubt phpMyAdmin Nutzern die Speicherung von Abfragen. Dies kann nützlich sein, wenn Sie eine Abfrage öfter ausführen. Um die Nutzung dieser Funktion freizuschalten:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['relation']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit der Version 2.2.4 können Sie in einer speziellen ‚Beziehungs‘-Tabelle beschreiben, welche Spalte der Schlüssel einer anderen Tabelle ist (ein Fremdschlüssel). phpMyAdmin verwendet dies zurzeit für Folgendes:

Die Schlüssel können numerisch oder Buchstaben sein.

Um diese Funktion zu nutzen:

  • richten Sie $cfg['Servers'][$i]['pmadb'] und den phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ein
  • den Namen der Beziehungstabelle in $cfg['Servers'][$i]['relation'] setzen
  • jetzt als Normalbenutzer phpMyAdmin öffnen und für jede Ihrer Tabellen, bei der Sie diese Funktion nutzen wollen, auf Struktur/Beziehungsübersicht/ klicken und Fremdspalten wählen.

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

Bemerkung

In der aktuellen Version muss master_db gleich sein wie foreign_db. Diese Spalten wurden mit Hinblick auf zukünftige Entwicklung von Beziehungen über mehrere Datenbanken erstellt.

$cfg['Servers'][$i]['table_info']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 2.3.0 können Sie in einer speziellen ‚table_info‘-Tabelle beschreiben, welche Spalte als Tool-Tip angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger über den entsprechenden Schlüssel bewegen. Diese Konfigurations-Variable enthält den Namen dieser speziellen Tabelle. Um die Verwendung dieser Funktion zu erlauben:

  • richten Sie $cfg['Servers'][$i]['pmadb'] und den phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ein
  • setzen Sie den Tabellennamen in $cfg['Servers'][$i]['table_info'] ein (z.B. pma__table_info)
  • für jede Tabelle, in der Sie diese Funktion benutzen wollen, klicken Sie auf „Struktur/Beziehungsübersicht/Anzeigespalte wählen“, um die Spalte auszuwählen.

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['table_coords']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Die Designer-Funktion kann Ihr Seitenlayout speichern; durch Drücken der Schaltfläche „Seite speichern“ oder „Seite speichern unter“ im aufgeklappten Designer-Menü können Sie das Layout anpassen und bei der nächsten Verwendung des Designers laden lassen. Dieses Layout wird in dieser Tabelle gespeichert. Außerdem wird diese Tabelle auch für den PDF-Relationsexport benötigt, siehe $cfg['Servers'][$i]['pdf_pages'] für weitere Details.

$cfg['Servers'][$i]['pdf_pages']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 2.3.0 können Sie mit phpMyAdmin PDF-Seiten erstellen lassen, welche die Beziehungen zwischen Ihren Tabellen anzeigen. Außerdem können mit dem Designer Beziehungen visuell erstellt werden. Um das zu machen, benötigen Sie zwei Tabellen „pdf_pages“ (speichert Informationen über verfügbare PDF-Seiten) und „table_coords“ (speichert die Koordinaten, wo jede Tabelle in der PDF-Schema-Ausgabe platziert wird). Sie müssen die „Beziehungs“-Funktion nutzen.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem mindestens eine der Konfigurationen auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['column_info']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Dieser Abschnitte braucht ein Inhalts-Update! Seit Version 2.3.0 können Sie Kommentare speichern, die jede Spalte jeder Tabelle beschreiben. Diese werden in der „Druckanzeige“ angezeigt.

Seit der Version 2.5.0 werden Kommentare auf den Tabelleneigenschaftenseiten und den Tabellenansichtsseiten benutzt, welche Tool-Tips über den Spaltennamen (Eigenschaftenseite) oder integriert im Tabellenkopf in der Ansichtseite anzeigen. Sie werden auch in Tabellenauszügen angezeigt. Bitte sehen Sie auch die relevanten Konfigurationsanweisungen an.

Auch neu in Version 2.5.0 ist die MIME-Transformationssystem, welches auch auf der folgenden Tabellenstruktur basiert. Siehe Transformationen für weitere Informationen. Um das MIME-Transformationssystem zu benutzen, muss Ihre column_info-Tabelle die drei Spalten ‚mimetype‘, ‚transformation‘, ‚transformation_options‘ beinhalten.

Ab Version 4.3.0 wurde ein neues eingabe-orientiertes Umwandlungs-System eingeführt. Außerdem wurde der abwärtskompatible Code des alten Transformations-Systems entfernt. Deswegen ist eine Aktualisierung der Tabelle column_info nötig, damit vorherige Transformationen und das neue eingabe-orientierte Transformations-System funktionieren. phpMyAdmin aktualisiert die Tabelle automatisch, indem die Tabellen-Struktur Ihrer aktuellen Tabelle column_info analysiert wird. Falls dabei jedoch etwas schief geht, können Sie das SQL-Skript in ./sql/upgrade_column_info_4_3_0+.sql zur manuellen Aktualisierung verwenden.

Um diese Funktion zu nutzen:

  • richten Sie $cfg['Servers'][$i]['pmadb'] und den phpMyAdmin-Konfigurationsspeicher ein

  • setzen Sie den Tabellennamen in $cfg['Servers'][$i]['column_info'] ein (z.B. pma__column_info)

  • um Ihre PRE-2.5.0 column_comments-Tabelle zu aktualisieren, dies verwenden: und daran denken, dass die Variable in config.inc.php von $cfg['Servers'][$i]['column_comments'] auf $cfg['Servers'][$i]['column_info'] umbenannt wurde

    ALTER TABLE `pma__column_comments`
    ADD `mimetype` VARCHAR( 255 ) NOT NULL,
    ADD `transformation` VARCHAR( 255 ) NOT NULL,
    ADD `transformation_options` VARCHAR( 255 ) NOT NULL;
    
  • um Ihre PRE-4.3.0 column_info-Tabelle manuell zu aktualisieren, verwenden Sie das SQL-Skript ./sql/upgrade_column_info_4_3_0+.sql.

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

Bemerkung

Damit die automatische Aktualisierung funktinoiert, muss Ihr $cfg['Servers'][$i]['controluser'] das ALTER-Privileg für die phpMyAdmin-Datenbank haben. Siehe die MySQL-Dokumentation für GRANT über das Zuweisen von Privilegien an einen Nutzer.

$cfg['Servers'][$i]['history']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 2.5.0 können Sie Ihren SQL-Verlauf, das heißt, alle Abfragen, die Sie manuell in phpMyAdmin eingetragen haben, speichern. Wenn Sie keinen tabellenbasierten Verlauf benutzen wollen, können Sie den JavaScript-basierten Verlauf benutzen.

Dadurch werden beim Schließen des Fensters alle Verlaufselemente gelöscht. Mit $cfg['QueryHistoryMax'] können Sie die Menge an Verlaufselementen, die Sie behalten wollen, angeben. Bei jedem Login wird diese Liste auf das Maximum gekürzt.

Der Abfrageverlauf ist nur verfügbar, wenn Sie JavaScript in Ihrem Browser aktiviert haben.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['recent']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 3.5.0 können Sie die zuletzt benutzten Tabellen im linken Navigationsbereich anzeigen lassen. Das hilft Ihnen direkt zu den Tabellen zu springen, ohne zuerst die Datenbank auswählen zu müssen. Konfigurieren Sie $cfg['NumRecentTables'], um die maximale Anzahl der angezeigten Tabellen zu definieren. Wenn Sie eine Tabelle aus der Liste auswählen, gelangen Sie zu der Seite, die in $cfg['NavigationTreeDefaultTabTable'] angegeben ist.

Ohne den Speicher zu konfigurieren, können Sie noch immer auf die zuletzt benutzten Tabellen zugreifen, aber sie verschwinden nach dem Ausloggen.

Um diese Funktion dauerhaft zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['favorite']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Release 4.2.0 können Sie im Navigations-Panel eine Liste der ausgewählten Tabellen anzeigen lassen. Es hilft Ihnen, direkt zur Tabelle zu springen, ohne die Datenbank auswählen zu müssen und dann die Tabelle auszuwählen. Wenn Sie eine Tabelle aus der Liste auswählen, springt sie zu der in $cfg['NavigationTreeDefaultTabTable'] angegebenen Seite.

Sie können Tabellen zu dieser Liste hinzufügen oder aus ihr entfernen, indem Sie auf die Sternsymbole neben den Tabellennamen klicken. Mit $cfg['NumFavoriteTables'] können Sie die maximale Anzahl der angezeigten Tabellenfavoriten konfigurieren.

Ohne den Speicher zu konfigurieren, können Sie noch immer auf die bevorzugten Tabellen zugreifen, aber sie verschwinden nach dem Ausloggen.

Um diese Funktion dauerhaft zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['table_uiprefs']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 3.5.0 kann phpmyAdmin dazu konfiguriert werden bestimmte Information für Tabellenansichten zu speichern (Sortierspalte $cfg['RememberSorting'], Spaltenreihenfolge, und Spaltensichtbarkeit einer Datenbanktabelle). Ohne den Speicher zu konfigurieren, können diese Funktionen zwar benutzt werden, die Einträge verschwinden aber, wenn Sie sich ausloggen.

Um diese Funktion dauerhaft zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['users']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"
$cfg['Servers'][$i]['usergroups']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 4.1.0 können Sie verschiedene Nutzergruppen mit jeweils zugewiesenen Menü-Einträgen anlegen. Nutzer können diesen Gruppen zugeordnet werden und der eingeloggte Nutzer sieht nur Menü-Einträge, die für die ihm zugeordnete Nutzergruppe konfiguriert sind. Für diese Funktion braucht man zwei Tabellen „usergroups“ (in der erlaubte Menü-Einträge für jede Nutzergruppe gespeichert werden) und „users“ (hier werden Nutzer und ihre Zuordnung zu Nutzergruppen gespeichert).

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem mindestens eine der Konfigurationen auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['navigationhiding']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 4.1.0 können Sie Einträge im Navigations-Baum anzeigen/ausblenden.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['central_columns']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 4.3.0 können Sie eine zentrale Spaltenliste pro Datenbank haben. Sie können nach Belieben Spalten zur Liste hinzufügen oder von ihr entfernen. Diese Spalten in der zentralen Liste werden angeboten, wenn Sie eine neue Spalte zu einer Tabelle hinzufügen oder eine ganz neue Tabelle anlegen. Beim Erstellen einer neuen Spalte können Sie eine Spalte aus der zentralen Liste auswählen, was Ihnen das wiederholte Schreiben derselben Spaltendefinition erspart und verhindert, dass ähnliche Spalten verschiedene Namen bekommen.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['designer_settings']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Release 4.5.0 können Ihre Designer-Einstellungen gespeichert werden. Ihre Wahl in Bezug auf ‚Winkel-/Direktverknüpfungen‘, ‚Am Raster einrasten‘, ‚Relationslinien umschalten‘, ‚Klein/Großes Alles‘, ‚Menü verschieben‘ und ‚Pin-Text‘ kann dauerhaft gespeichert werden.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['savedsearches']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 4.2.0 können Sie Abfrage-durch-Beispiel-Suchanfragen von „Datenbank > Abfrage“ speichern und laden.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['export_templates']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 4.5.0 können Sie Export-Vorlagen speichern und laden.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['tracking']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 3.3.x ist ein Rückverfolgungsmechanismus verfügbar. Er hilft Ihnen jeden von phpMyAdmin ausgeführten SQL-Befehl zurückzuverfolgen. Der Mechanismus unterstützt die Aufzeichnung der manipulierten Daten und der Datendefinition-Anweisungen. Nach der Aktivierung können Sie Versionen von Tabellen erstellen.

Die Erstellung von Versionen hat zwei Effekte:

  • phpMyAdmin speichert eine Momentaufnahme der Tabelle, inklusive Struktur und Indizes.
  • phpMyAdmin zeichnet alle Befehle auf, welche die Struktur und/oder Daten der Tabelle ändern und verlinkt diese Befehle mit der Versionsnummer.

Natürlich können Sie die gespeicherten Änderungen auch ansehen. Auf der Seite Tracking ist für jede Version ein kompletter Bericht verfügbar. Für den Report können Sie Filter benutzen, zum Beispiel können Sie eine Liste der Ausdrücke in einem Datumsbereich anzeigen lassen. Wenn Sie Benutzernamen filtern wollen, können Sie entweder * für alle Namen oder eine Liste von Namen, getrennt durch ‚,‘ eingeben. Zusätzlich können Sie den (gefilterten) Bericht in eine Datei oder eine temporäre Datenbank exportieren.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['tracking_version_auto_create']
Type:boolesch
Default value:false

Automatische Versionserstellung für Tabellen und Ansichten durch den Verlaufs-Mechanismus.

Wenn das „True“ ist und Sie erstellen eine Tabelle oder Ansicht mit

  • CREATE TABLE …
  • CREATE VIEW …

und es existiert keine Version, wird der Mechanismus für Sie automatisch eine Version erstellen.

$cfg['Servers'][$i]['tracking_default_statements']
Type:Zeichenkette
Default value:'CREATE TABLE,ALTER TABLE,DROP TABLE,RENAME TABLE,CREATE INDEX,DROP INDEX,INSERT,UPDATE,DELETE,TRUNCATE,REPLACE,CREATE VIEW,ALTER VIEW,DROP VIEW,CREATE DATABASE,ALTER DATABASE,DROP DATABASE'

Legt die Liste der Statements fest, welche die automatische Versionserstellung für neue Versionen verwenden.

$cfg['Servers'][$i]['tracking_add_drop_view']
Type:boolesch
Default value:true

DROP VIEW IF EXISTS statement beim Erstellen einer neuen Ansicht als erste Zeile loggen.

$cfg['Servers'][$i]['tracking_add_drop_table']
Type:boolesch
Default value:true

DROP TABLE IF EXISTS statement beim Erstellen einer neuen Ansicht als erste Zeile loggen.

$cfg['Servers'][$i]['tracking_add_drop_database']
Type:boolesch
Default value:true

DROP DATABASE IF EXISTS statement beim Erstellen einer neuen Datenbank als erste Zeile loggen.

$cfg['Servers'][$i]['userconfig']
Type:Zeichenkette oder false
Default value:"

Seit Version 3.4.x erlaubt phpMyAdmin den Benutzern die meisten Einstellungen selbst zu setzen und in der Datenbank zu speichern.

Wenn Sie die Einstellungen nicht in $cfg['Servers'][$i]['pmadb'] speichern, können die Benutzer trotzdem phpMyAdmin personalisieren, aber die Einstellungen werden im lokalen Speicherbereich Ihres Webbrowsers gespeichert, oder, falls das nicht möglich ist, bis zum Ende der Sitzung.

Um diese Funktion zu nutzen:

Diese Funktion kann deaktiviert werden, indem die Konfiguration auf false gesetzt wird.

$cfg['Servers'][$i]['MaxTableUiprefs']
Type:Integer
Default value:100

Maximale Anzahl Zeilen gespeichert in $cfg['Servers'][$i]['table_uiprefs']-Tabelle.

Werden Tabellen gelöscht oder umbenannt, kann $cfg['Servers'][$i]['table_uiprefs'] ungültige Daten enthalten (bezogen auf Tabellen, die nicht mehr existieren). Wir behalten nur diese Anzahl neuste Zeilen in $cfg['Servers'][$i]['table_uiprefs'] und löschen ältere Zeilen automatisch.

$cfg['Servers'][$i]['SessionTimeZone']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Setzt die Zeitzone, die von phpMyAdmin gemutzt wird. Zum benutzen der Zeitzone des Datennank-Servers, wird dieses Feld freigelassen. Mögliche Eingaben werden hier erklärt: https://dev.mysql.com/doc/refman/5.7/en/time-zone-support.html

Das ist nützlich, wenn der Datenbank-Server eine andere Zeitzone nutze, die Sie in phpMyAdmin benutzen wollen.

$cfg['Servers'][$i]['AllowRoot']
Type:boolesch
Default value:true

Ob Root-Zugang erlaubt wird. Das ist nur eine Abkürzung für die $cfg['Servers'][$i]['AllowDeny']['rules'] unten.

$cfg['Servers'][$i]['AllowNoPassword']
Type:boolesch
Default value:false

Ob Einloggen ohne Kennwort erlaubt ist. Der Standardwert false für diesen Parameter verhindert ungewollten Zugriff auf den MySQL-Server, bei dem ein leeres Kennwort für root gesetzt ist oder der anonymen (leeren) Benutzer erlaubt.

$cfg['Servers'][$i]['AllowDeny']['order']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Wenn die Regel-Reihenfolge leer ist, ist IP-Authorisierung deaktiviert.

Wenn Ihre Regelanweisung auf 'deny,allow' gesetzt wurde, wendet das System alle Ablehnungsregeln gefolgt von den Erlaubnisregeln an. Zugang ist standardmäßig erlaubt. Jedem Client, der keinem Ablehnen-Befehl entspricht oder einem Erlauben-Befehl entspricht, wird Zugang zum Server gewährt.

Wenn Ihre Regelanweisung auf 'allow,deny' gesetzt wurde, wendet das System alle Erlaubnisregeln gefolgt von den Ablehnungsregeln an. Zugang ist standardmäßig verwehrt. Jedem Client, der keinem Erlauben-Befehl entspricht oder einem Ablehnen-Befehl entspricht, wird Zugang zum Server verwehrt.

Wenn Ihre Regelanweisung auf 'explicit' gesetzt ist, wird Authorisierung in einer ähnlichen Weise wie bei ‚deny,allow‘ durchgeführt, mit der weiteren Einschränkung, dass Ihre Host/Benutzername-Kombination in der Liste der allow-Regeln angeführt werden muss, aber nicht in der Liste der deny-Regeln. Das ist die sicherste Weise der Erlauben/Ablehnen-Regeln, und war in Apache durch Spezifizierung von Allow- und Deny-Regeln ohne gesetzte Reihenfolge verfügbar.

Bitte sehen Sie auch $cfg['TrustedProxies'] für die IP-Adresserkennung hinter Proxys.

$cfg['Servers'][$i]['AllowDeny']['rules']
Type:Feld von Zeichenketten
Default value:array()

Das generelle Aussehen dieser Regeln ist wie folgt:

<'allow' | 'deny'> <username> [from] <ipmask>

Um alle Benutzer auszuwählen, ist die Verwendung von '%' als Platzhalter im Feld username möglich.

Es gibt auch einige Abkürzungen, die Sie im Feld ipmask benutzen können (beachten Sie, dass diejenigen, die SERVER_ADDRESS enthalten, nicht auf allen Webservern zur Verfügung stehen):

'all' -> 0.0.0.0/0
'localhost' -> 127.0.0.1/8
'localnetA' -> SERVER_ADDRESS/8
'localnetB' -> SERVER_ADDRESS/16
'localnetC' -> SERVER_ADDRESS/24

Eine leere Regelliste ist gleichbedeutend mit 'allow % from all', wenn Ihre Regelreihenfolge auf 'deny,allow' gesetzt wurde, oder 'deny % from all', wenn Ihre Regelreihenfolge auf 'allow,deny' oder 'explicit' gesetzt wurde.

Für das IP address-Vergleichssystem funktionieren die folgenden:

  • xxx.xxx.xxx.xxx (eine exakte IP address)
  • xxx.xxx.xxx.[yyy-zzz] (ein IP address bereich)
  • xxx.xxx.xxx.xxx/nn (CIDR, Classless Inter-Domain Routing Typ IP Adressen)

Die folgenden Beispiele funktionieren nicht:

  • xxx.xxx.xxx.xx[yyy-zzz] (teilweiser IP-Adressbereich)

Für IPv6-Adressen funktionieren die folgenden:

  • xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx (eine exakte IPv6-Adresse)
  • xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:[yyyy-zzzz] (ein IPv6-Adressbereich)
  • xxxx:xxxx:xxxx:xxxx/nn (CIDR, Classless Inter-Domain Routing Typ IPv6-Adressen)

Die folgenden Beispiele funktionieren nicht:

  • xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xxxx:xx[yyy-zzz] (teilweiser IPv6-Adressbereich)
$cfg['Servers'][$i]['DisableIS']
Type:boolesch
Default value:false

Verwendung von INFORMATION_SCHEMA zum Erhalt von Informationen deaktivieren (stattdessen SHOW-Anweisungen verwenden), wegen Geschwindigkeitsproblemen bei vielen Datenbanken.

Bemerkung

Wenn Sie diese Option aktivieren, können Sie auf älteren MySQL-Servern eine große Leistungssteigerung erzielen.

$cfg['Servers'][$i]['SignonScript']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Neu in Version 3.5.0.

Der Name des PHP Scripts, das ausgeführt wird, um die Anmeldeinformationen zu holen. Das ist eine Alternative zum sitzungsbasierten Single-Signon. Das Script muss eine Funktion get_login_credentials zur Verfügung stellen, welche eine Liste von Nutzernamen und Kennwörtern zurückgibt und einen einzelnen Parameter eines existierenden Nutzernamens (kann auch leer sein) akzeptiert. Siehe examples/signon-script.php, um ein Beispiel zu erhalten:

<?php
/* vim: set expandtab sw=4 ts=4 sts=4: */
/**
 * Single signon for phpMyAdmin
 *
 * This is just example how to use script based single signon with
 * phpMyAdmin, it is not intended to be perfect code and look, only
 * shows how you can integrate this functionality in your application.
 *
 * @package    PhpMyAdmin
 * @subpackage Example
 */
declare(strict_types=1);

/**
 * This function returns username and password.
 *
 * It can optionally use configured username as parameter.
 *
 * @param string $user User name
 *
 * @return array
 */
function get_login_credentials($user)
{
    /* Optionally we can use passed username */
    if (!empty($user)) {
        return [$user, 'password'];
    }

    /* Here we would retrieve the credentials */
    $credentials = ['root', ''];

    return $credentials;
}
$cfg['Servers'][$i]['SignonSession']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Name der Sitzung, die für die Signon-Authentifizierungsmethode benutzt wird. Sie sollten etwas anderes als phpMyAdmin benutzen, weil das die Sitzung ist, die von phpMyAdmin intern verwendet wird. Wirkt nur, wenn $cfg['Servers'][$i]['SignonScript'] nicht konfiguriert ist.

$cfg['Servers'][$i]['SignonCookieParams']
Type:Feld
Default value:array()

Neu in Version 4.7.0.

Ein assoziatives Array von Session-Cookie-Parametern eines anderen Authentifizierungssystems. Es wird nicht benötigt, wenn das andere System session_set_cookie_params() nicht verwendet. Die Schlüssel sollten „lifetime“, „path“, „domain“, „secure“ oder „httponly“ enthalten. Gültige Werte sind in session_get_cookie_params angegeben, sie sollten auf die gleichen Werte wie die anderen Anwendungen gesetzt werden. Wird nur wirksam, wenn $cfg['Servers'][$i]['SignonScript'] nicht konfiguriert ist.

$cfg['Servers'][$i]['SignonURL']
Type:Zeichenkette
Default value:"

URL, auf die der Nutzer zur Anmeldung für die Signon-Authentifizierung geleitet wird. Sollte absolut sein, einschließlich Protokoll.

$cfg['Servers'][$i]['LogoutURL']
Type:Zeichenkette
Default value:"

URL, auf die der Nutzer nach der Abmeldung geleitet wird (betrifft nicht config-Authentifizierung). Sollte absolut sein, einschließlich Protokoll.

Allgemeine Einstellungen

$cfg['DisableShortcutKeys']
Type:boolesch
Default value:false

Sie können phpMyAdmin Tastenkombinationen deaktivieren, indem Sie $cfg['DisableShortcutKeys'] auf false setzen.

$cfg['ServerDefault']
Type:Integer
Default value:1

Wenn Sie mehr als einen Server konfiguriert haben, können Sie $cfg['ServerDefault'] auf jeden dieser Server setzen, um automatisch zu diesem zu verbinden, wenn phpMyAdmin gestartet wird, oder setzen Sie auf 0, um eine Liste von Servern zu bekommen, ohne sich einzuloggen.

Falls Sie nur einen einzigen Server konfiguriert haben, MUSS $cfg['ServerDefault'] auf diesen gesetzt werden.

$cfg['VersionCheck']
Type:boolesch
Default value:true

Prüfe mit JavaScript auf der phpMyAdmin-Hauptseite oder durch direkten Zugriff auf version_check.php, ob die neuste Version installiert ist.

Bemerkung

Diese Einstellung kann von Ihrem Lieferanten angepasst werden.

$cfg['ProxyUrl']
Type:Zeichenkette
Default value:“„

Die URL des Proxys, der verwendet wird, wenn phpMyAdmin auf das Internet zugreifen muss, zum Beispiel beim Abholen der neuesten Versions-Informationen oder beim Übermitteln von Fehlerberichten. Sie brauchen das, falls der Server, auf dem phpMyAdmin installiert ist, keinen direkten Zugriff auf das Internet hat. Das Format ist: „hostname:portnummer“

$cfg['ProxyUser']
Type:Zeichenkette
Default value:“„

Der Benutzername zur Anmeldung beim Proxy. Standardmäßig wird keine Authentifizierung durchgeführt. Ist ein Benutzername angegeben, wird Basic-Authenfizierung verwendet. Momentan werden andere Arten der Authentifizierung nicht unterstützt.

$cfg['ProxyPass']
Type:Zeichenkette
Default value:“„

Das Kennwort für die Authentifizierung mit dem Proxy.

$cfg['MaxDbList']
Type:Integer
Default value:100

Die maximale Anzahl an Datenbanknamen, die in der Datenbankliste des Hauptpanels angezeigt werden.

$cfg['MaxTableList']
Type:Integer
Default value:250

Die maximale Anzahl an Datenbanknamen, die in der Liste des Hauptpanels angezeigt werden (außer auf der Export Seite).

$cfg['ShowHint']
Type:boolesch
Default value:true

Ob Tips angezeigt werden oder nicht (zum Beispiel, wenn der Zeiger über den Tabellenkopf fährt).

$cfg['MaxCharactersInDisplayedSQL']
Type:Integer
Default value:1000

Die maximale Anzahl Zeichen, wenn eine SQL-Abfrage angezeigt wird. Die Standardgrenze von 1000 sollte korrekt sein, um die Anzeige unzähliger Hexadeximalcodes, die die BLOBs repräsentieren, zu verhindern, aber manche Benutzer haben SQL-Abfragen, die länger als 1000 Zeichen sind. Außerdem wird, wenn die Abfrage das Limit übersteigt, diese nicht im Verlauf gespeichert.

$cfg['PersistentConnections']
Type:boolesch
Default value:false

Ob persistente Verbindungen verwendet werden sollen oder nicht. Funktioniert mit folgenden Erweiterungen:

$cfg['ForceSSL']
Type:boolesch
Default value:false

Veraltet ab Version 4.6.0: Diese Einstellung ist seit phpMyAdmin 4.6.0 nicht mehr verfügbar. Bitte passen Sie stattdessen Ihren Webserver an.

Verwendung von https für den Zugriff auf phpMyAdmin erzwingen. Es ist in einem Reverse Proxy Setup nicht erlaubt dies auf true zu setzen.

Bemerkung

In einigen Setups (wie bei separaten SSL-Proxys oder Load-Balancern) müssen Sie eventuell $cfg['PmaAbsoluteUri'] für korrekte Weiterleitungen setzen.

$cfg['ExecTimeLimit']
Type:Integer [Anzahl Sekunden]
Default value:300

Diese Einstellung wird verwendet, während Zwischenspeicherdateien importiert/exportiert werden, und in der Synchronisierungsfunktion, hat aber keine Auswirkung, wenn PHP im sicheren Modus ausgeführt wird.

$cfg['SessionSavePath']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Pfad für die Speicherung von Sitzungsdaten (session_save_path PHP-Parameter).

Warnung

Dieser Ordner sollte nicht öffentlich über den Webserver zugänglich sein, da sonst die Gefahr besteht, dass private Daten aus Ihrer Sitzung verloren gehen.

$cfg['MemoryLimit']
Type:Zeichenkette [Anzahl Bytes]
Default value:'-1'

Setzen Sie die Anzahl Bytes, die ein Skript beanspruchen darf. Falls auf '-1' gesetzt, wird keine Obergrenze gesetzt. Wenn auf '0' gesetzt, wird keine Änderung der Speicherbegrenzung versucht und die php.ini memory_limit wird verwendet.

Diese Einstellung wird während des Imports und Exports von Auszugsdateien verwendet, weshalb sie diesen Wert keinesfalls zu klein wählen sollten. Wenn PHP im Sicherheitsmodus läuft hat diese Einstellung keine Auswirkung.

Sie können auch Strings wie in php.ini verwenden, z.B. ‚16M‘. Vergessen Sie nicht die Endung (16 bedeutet 16 Byte!)

$cfg['SkipLockedTables']
Type:boolesch
Default value:false

Benutzte Tabellen markieren und die Anzeige von Datenbanken mit gesperrten Tabellen ermöglichen (seit MySQL 3.23.30).

$cfg['ShowSQL']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert, ob die von phpMyAdmin generierten SQL-Abfragen angezeigt werden sollen oder nicht.

$cfg['RetainQueryBox']
Type:boolesch
Default value:false

Definiert, ob die SQL-Abfragebox nach dem Absenden weiter angezeigt werden soll.

$cfg['CodemirrorEnable']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert, ob ein JavaScript-basierter Code-Editor für SQL-Abfrageboxen verwendet wird. CodeMirror stellt Syntax-Hervorhebung und Zeilennummern zur Verfügung. Jedoch wird das Klicken mit der mittleren Maustaste zum Einfügen von Inhalten aus der Zwischenablage in einigen Linux-Distributionen (wie etwa Ubuntu) nicht von allen Browsern unterstützt.

$cfg['DefaultForeignKeyChecks']
Type:Zeichenkette
Default value:'default'

Standardwert des Ankreuzfeldes für Fremdschlüsselprüfungen, um Fremdschlüsselprüfungen für bestimmte Abfragen zu deaktivieren/aktivieren. Die möglichen Werte sind 'default', 'enable' oder 'disable'. Wenn auf 'default' gesetzt, wird der Wert der MySQL-Variablen FOREIGN_KEY_CHECKS verwendet.

$cfg['AllowUserDropDatabase']
Type:boolesch
Default value:false

Warnung

Dies ist keine Sicherheitsmaßnahme, da es immer Wege geben wird, dies zu umgehen. Wenn Sie Benutzern das Löschen von Datenbanken verbieten möchten, entziehen Sie ihnen das entsprechende DROP-Privileg.

Definiert ob normale Benutzer (nicht-Administratoren) ihre eigene Datenbank löschen dürfen oder nicht. Wenn auf false gesetzt, wird der Link Datenbank löschen nicht angezeigt, und sogar ein DROP DATABASE mydatabase wird zurückgewiesen. Das ist für ISP s mit vielen Kunden praktisch.

Beachten Sie bitte, dass diese Einschränkung von SQL-Abfragen nicht so streng ist wie die der MySQL-Rechte. Das ist aufgrund von SQL-Abfragen, welche möglicherweise kompliziert sind. Deshalb sollte diese Wahl als Hilfe angesehen werden, um versehentliches Löschen zu verhindern, anstatt einer strengen Rechte-Einschränkung.

$cfg['Confirm']
Type:boolesch
Default value:true

Ob eine Warnung („Sind Sie sicher, dass…“) angezeigt werden soll, wenn Sie dabei sind, Daten zu verlieren.

$cfg['UseDbSearch']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert ob „Suche String innerhalb der Datenbank“ aktiviert ist oder nicht.

$cfg['IgnoreMultiSubmitErrors']
Type:boolesch
Default value:false

Definiert ob phpMyAdmin die Ausführung von Multi-Abfragen Anweisungen fortsetzt, wenn eine von ihnen fehlschlägt. Standardwert ist der Abbruch der Ausführung.

$cfg['enable_drag_drop_import']
Type:boolesch
Default value:true

Ob die Drag&Drop-Importfunktion aktiviert ist oder nicht. Wenn aktiviert, kann ein Benutzer eine Datei in seinen Browser ziehen und phpMyAdmin wird versuchen, die Datei zu importieren.

Hauptpanel

$cfg['ShowStats']
Type:boolesch
Default value:true

Definierte, ob Speicherverbrauch und Statistiken über Datenbanken und Tabellen angezeigt werden oder nicht. Beachten Sie, dass Statistiken mindestens MySQL 3.23.3 benötigen und dass, bis jetzt, MySQL keine Informationen über Berkeley-DB-Tabellen liefert.

$cfg['ShowServerInfo']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert, ob detaillierte Server-Informationen auf der Hauptseite angezeigt werden. Sie können zusätzlich mehr Informationen durch Verwendung von $cfg['Servers'][$i]['verbose'] verstecken.

$cfg['ShowPhpInfo']
Type:boolesch
Default value:false

Legt fest, ob PHP information am Anfang des Hauptfensters (rechts) angezeigt werden soll oder nicht.

Bitte beachten Sie, dass Sie Folgendes in Ihre php.ini eintragen müssen, um phpinfo() in Skripts zu blockieren:

disable_functions = phpinfo()

Warnung

Das Aktivieren der phpinfo-Seite wird eine ganze Menge Informationen über die Einrichtung des Servers durchsickern lassen. Es ist nicht empfehlenswert, dies auf geteilten Installationen zu aktivieren.

Dies könnte auch einige Remote-Angriffe auf Ihre Installationen erleichtern, also bitte nur bei Bedarf aktivieren.

$cfg['ShowChgPassword']
Type:boolesch
Default value:true

Legt fest, ob der Link Passwort ändern beim Start des Hauptfensters (rechts) angezeigt werden soll oder nicht. Diese Einstellung prüft nicht direkt eingegebene MySQL-Befehle.

Beachten Sie bitte, dass die Aktivierung des Passwort ändern-Links keine Auswirkung beim „config“-Authentifizierungs-Modus hat: weil das Passwort im Code der Konfigurationsdatei eingetragen ist, können Endbenutzer ihre Passwörter nicht ändern.

$cfg['ShowCreateDb']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert, ob das Formular zum Erstellen einer Datenbank beim Start im Hauptbereich (rechts) angezeigt werden sollen oder nicht. Diese Einstellung prüft keine direkt eingetragenen MySQL Answeisungen.

$cfg['ShowGitRevision']
Type:boolesch
Default value:true

Legt fest, ob Informationen über die aktuelle Git-Revision (falls zutreffend) im Hauptbereich angezeigt werden sollen.

$cfg['MysqlMinVersion']
Type:Feld

Definiert die minimal unterstützte MySQL-Version. Die Voreinstellung wird vom phpMyAdmin-Team gewählt; jedoch wurde diese Richtlinie von einem Entwickler des Plesk Control Panels angefordert, um die Integration mit älteren MySQL-Servern zu erleichtern (wo die meisten Funktionen von phpMyAdmin funktionieren).

Datenbank-Struktur

$cfg['ShowDbStructureCreation']
Type:boolesch
Default value:false

Definiert, ob die Datenbank-Struktur-Seite (Tabellen-Liste) eine Spalte „Erstellt“ hat, die anzeigt, wann jede Tabelle erstellt wurde.

$cfg['ShowDbStructureLastUpdate']
Type:boolesch
Default value:false

Definiert, ob die Datenbank-Struktur-Seite (Tabellen-Liste) eine Spalte „Letzte Aktualisierung“ hat, die anzeigt, wann jede Tabelle zuletzt aktualisiert wurde.

$cfg['ShowDbStructureLastCheck']
Type:boolesch
Default value:false

Definiert, ob die Datenbank-Struktur-Seite (Tabellen-Liste) eine Spalte „Letzte Überprüfung“ hat, die anzeigt, wann jede Tabelle zuletzt geprüft wurde.

$cfg['HideStructureActions']
Type:boolesch
Default value:true

Legt fest, ob die Tabellenstruktur-Aktionen unter einem „Mehr“-Klappfeld verborgen sind.

$cfg['ShowColumnComments']
Type:boolesch
Default value:true

Legt fest, ob Spaltenkommentare als Spalte in der Tabellenstrukturansicht angezeigt werden sollen.

Anzeigemodus

$cfg['TableNavigationLinksMode']
Type:Zeichenkette
Default value:'icons'

Legt fest, ob die Tabellen-Navigationslinks 'icons' (Symbole), 'text' (Text) oder 'both' (beides) enthalten.

$cfg['ActionLinksMode']
Type:Zeichenkette
Default value:'beide'

Wenn auf icons gesetzt, werden Icons anstelle von Text für Datenbank- und Tabelleneigenschaften Links angezeigt (z.B. Browse, :guilabel:`Select, Guilabel:`Insert, …). Kann auf 'both' gesetzt werden, wenn Sie Icons UND Text wünschen. Wenn auf text gesetzt, wird nur Text angezeigt.

$cfg['RowActionType']
Type:Zeichenkette
Default value:'beide'

Ob Ikons oder Text oder sowohl Ikons als auch Text im Aktionssegment der Tabellenzeile angezeigt werden sollen. Dieser Wert kann entweder 'Icons', 'Text' oder 'beide' sein.

$cfg['ShowAll']
Type:boolesch
Default value:false

Legt fest, ob ein Benutzer die Schaltfläche „Alle anzeigen“ im Durchsuchen-Modus angezeigt bekommt oder nicht. Standardmäßig wird es nur bei kleinen Tabellen (weniger als 500 Zeilen) angezeigt, um Leistungsprobleme beim Abrufen zu vieler Zeilen zu vermeiden.

$cfg['MaxRows']
Type:Integer
Default value:25

Anzahl der angezeigten Zeilen in einem Abfrage-Ergebnis ohne LIMIT-Klausel. Wenn mehr Zeilen vorhanden sind, werden Links zum Blättern durch die Ergebnis-Seiten angezeigt. Mögliche Werte: 25, 50, 100, 250, 500.

$cfg['Order']
Type:Zeichenkette
Default value:'SMART'

Legt fest, ob Spalten in aufsteigender (ASC) oder absteigender (DESC) oder in „smarter“ (SMART) Reihenfolge angezeigt werden - Standard ist absteigende Reihenfolge für die Spaltentypen TIME, DATE, DATETIME und TIMESTAMP, aufsteigende Reihnfolge für andere Typen.

Geändert in Version 3.4.0: Seit phpMyAdmin 3.4.0 ist der Standardwert 'SMART'.

$cfg['GridEditing']
Type:Zeichenkette
Default value:'double-click'

Legt fest, welche Aktion (double-click = Doppelklick, oder click = Klick) das Sofort-Bearbeiten aktiviert. Kann mit dem Wert disabled abgeschaltet werden.

$cfg['RelationalDisplay']
Type:Zeichenkette
Default value:'K'

Definiert das Anfangsverhalten für Optionen > Relational. Der Standard K zeigt die Taste an, während D die Anzeigespalte anzeigt.

$cfg['SaveCellsAtOnce']
Type:boolesch
Default value:false

Legt fest, beim Sofort-Bearbeiten alle bearbeiteten Zellen auf einmal gespeichert werden.

Bearbeitungsmodus

$cfg['ProtectBinary']
Type:Boolescher Wert oder String
Default value:'blob'

Definiert ob BLOB oder BINARY Spalten beim Ansehen des Tabelleninhalts vor Bearbeitung geschützt sind. Gültige Werte sind:

  • false um Bearbeiten aller Spalten zu erlauben;
  • 'blob' um die Bearbeitung aller Spalten außer BLOBS zu erlauben;
  • 'noblob' um die Bearbeitung aller Spalten außer BLOBS``zu verbieten (das Gegenteil von ``'blob');
  • 'all' um die Bearbeitung aller BINARY oder BLOB Spalten zu verbieten.
$cfg['ShowFunctionFields']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert ob MySQL Funktionsfelder im Bearbeiten/Einfügen-Modus von Anfang an angezeigt werden sollen. Seit Version 2.10, kann der Benutzer diese Einstellung aus dem Interface umschalten.

$cfg['ShowFieldTypesInDataEditView']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert ob Typenfelder im Bearbeiten/Einfügen-Modus von Anfang an angeziegt werden sollen. Der Benutzer kann diese Einstellung vom Interface umschalten.

$cfg['InsertRows']
Type:Integer
Default value:2

Definiert die Standardanzahl der Zeilen, die auf der Seite Einfügen eingegeben werden sollen. Benutzer können dies unten auf dieser Seite manuell ändern, um leere Zeilen hinzuzufügen oder zu entfernen.

$cfg['ForeignKeyMaxLimit']
Type:Integer
Default value:100

Wenn es in der Menge der Fremdschlüssel weniger Elemente als dies gibt, wird eine Dropdown-Box mit Fremdschlüsseln in dem durch die Einstellung $cfg['ForeignKeyDropdownOrder'] beschriebenen Stil angezeigt.

$cfg['ForeignKeyDropdownOrder']
Type:Feld
Default value:array(‚content-id‘, ‚id-content‘)

Für die Fremdschlüssel-Drop-Down Felder, gibt es mehrere Anzeigemöglichkeiten, welche die Schlüssel- und Wertdaten anbieten. Die Inhalte des Arrays sollten einer oder beide der folgenden Strings sein: content-id, id-content.

Einstellungen exportieren und importieren

$cfg['ZipDump']
Type:boolesch
Default value:true
$cfg['GZipDump']
Type:boolesch
Default value:true
$cfg['BZipDump']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert, ob die Benutzung von zip/GZip/BZip2 Kompression beim Erstellen von Auszugsdateien erlaubt ist

$cfg['CompressOnFly']
Type:boolesch
Default value:true

Definiert ob die direkte Kompression von GZip/BZip2 komprimierten Exporten erlaubt ist. Das beeinflusst kleine Auszüge nicht und erlaubt Benutzern größere Auszüge zu erstellen, welche andererseits aufgrund des PHP Speicherlimits nicht in den Speicher passen würden. Produzierte Dateien enthalten mehr GZip/BZip2 Header, aber alle normalen Programme behandeln das korrekt.

$cfg['Export']
Type:Feld
Default value:array(…)

In diesem Array sind Standardparameter für den Export definiert, die Namen der Elemente ähneln den Texten auf der Exportseite, so dass Sie leicht erkennen können, was sie bedeuten.

$cfg['Export']['format']
Type:Zeichenkette
Default value:'sql'

Standard-Exportformat.

$cfg['Export']['method']
Type:Zeichenkette
Default value:'quick'

Legt fest, wie das Exportformular beim Laden angezeigt wird. Gültige Werte sind:

  • quick um die minimale Anzahl der zu konfigurierenden Optionen anzuzeigen
  • custom um alle verfügbaren Optionen zur Konfiguration anzuzeigen
  • custom-no-form - das gleiche wie custom, mit der Ausnahme, dass die Option zum Nutzen vom Schnellexport nicht angezeigt wird
$cfg['Export']['charset']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Definiert den Zeichensatz für den erzeugten Export. Standardmäßig wird keine Zeichensatzkonvertierung ohne UTF-8 vorauszusetzen.

$cfg['Export']['file_template_table']
Type:Zeichenkette
Default value:'@TABLE@'

Standard-Dateinamensvorlage für Tabellenexporte.

$cfg['Export']['file_template_database']
Type:Zeichenkette
Default value:'@DATABASE@'

Standard-Dateinamensvorlage für Datenbank-Exporte.

$cfg['Export']['file_template_server']
Type:Zeichenkette
Default value:'@SERVER@'

Standard-Dateinamensvorlage für Server-Exporte.

$cfg['Import']
Type:Feld
Default value:array(…)

In diesem Array sind Standardparameter für den Export definiert, die Namen der Elemente ähneln den Texten auf der Exportseite, so dass Sie leicht erkennen können, was sie bedeuten.

$cfg['Import']['charset']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Definiert den Zeichensatz für den Import. UTF-8 voraussetzend, wird standardmäßig keine Zeichensatzkonvertierung durchgeführt.

Registerkarten-Anzeigeeinstellungen

$cfg['TabsMode']
Type:Zeichenkette
Default value:'beide'

Legt fest, ob die Menü-Registerkarten icons,``text`` oder both (beides) enthalten.

$cfg['PropertiesNumColumns']
Type:Integer
Default value:1

Wie viele Spalten werden verwendet, um die Tabellen in der Datenbank-Eigenschaftsansicht anzuzeigen? Wenn dieser Wert größer als 1 ist, wird der Typ der Datenbank für mehr Platz auf dem Bildschirm weggelassen.

$cfg['DefaultTabServer']
Type:Zeichenkette
Default value:'welcome'

Definiert die Registerkarte, die standardmäßig in der Serveransicht angezeigt wird. Mögliche Werte sind die lokalisierte Entsprechung von:

  • welcome (empfohlen für Multi-User-Setups)
  • Datenbanken
  • status
  • variables
  • privileges
$cfg['DefaultTabDatabase']
Type:Zeichenkette
Default value:'structure'

Definiert die Registerkarte, die standardmäßig in der Datenbankansicht angezeigt wird. Die möglichen Werte sind die lokalisierte Entsprechung von:

  • structure
  • sql
  • Suche
  • operations
$cfg['DefaultTabTable']
Type:Zeichenkette
Default value:'anzeigen'

Definiert die Registerkarte, die standardmäßig in der Tabellenansicht angezeigt wird. Die möglichen Werte sind die lokalisierte Entsprechung von:

  • structure
  • sql
  • Suche
  • insert
  • Anzeigen

PDF Optionen

$cfg['PDFPageSizes']
Type:Feld
Default value:array('A3', 'A4', 'A5', 'letter', 'legal')

Liste der möglichen Papiergrößen zum erstellen von PDF-Seiten.

Sie sollten es nie nötig haben, das zu ändern.

$cfg['PDFDefaultPageSize']
Type:Zeichenkette
Default value:'A4'

Standartseitengröße, beim Erstellen von PDF Dateien. Mögliche Parameter sind gelistet unter $cfg['PDFPageSizes'].

Sprachen

$cfg['DefaultLang']
Type:Zeichenkette
Default value:'en'

Legt die Standardsprache fest, die benutzt werden soll, falls diese nicht vom Browser oder vom Benutzer festgelegt wurde. Die benutzte Sprachdatei muss in locale/code/LC_MESSAGES/phpmyadmin.mo liegen.

$cfg['DefaultConnectionCollation']
Type:Zeichenkette
Default value:'utf8mb4_general_ci'

Definiert die standardmäßige Verbindungszusammenstellung, die verwendet werden soll, falls sie nicht benutzerdefiniert ist. Siehe `MySQL-Dokumentation für Zeichensätze <https://dev.mysql.com/doc/refman/5.7/en/charset-charsets.html>``_ für eine Liste der möglichen Werte.

$cfg['Lang']
Type:Zeichenkette
Default value:nicht gesetzt

Legt die Sprache fest. Die jeweilige Sprachdatei muss in locale/code/LC_MESSAGES/phpmyadmin.mo liegen.

$cfg['FilterLanguages']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Beschränkt die Liste der verfügbaren Sprachen auf die Sprachen, die dem angegebenen regulären Ausdruck entsprechen. Wenn Sie zum Beispiel nur Tschechisch und Englisch wollen, sollten Sie den Filter auf '^(cs|en)' setzen.

$cfg['RecodingEngine']
Type:Zeichenkette
Default value:'auto'

Hier können Sie auswählen, welche Funktionen für die Zeichensatzkonvertierung verwendet werden sollen. Mögliche Werte sind:

  • auto - automatisch verfügbare verwenden (zuerst wird iconv getestet, dann recode)
  • iconv - Verwendung von iconv oder libiconv Funktionen
  • recode - recode_string Funktion benutzen
  • mb - die mbstring Erweiterung verwenden
  • none - Kodierungskonvertierung deaktivieren

Die aktivierte Zeichensatzkonvertierung aktiviert ein Pulldown-Menü auf den Seiten Export und Import, um den Zeichensatz beim Export einer Datei auszuwählen. Der Standardwert in diesem Menü stammt von $cfg['Export']['charset'] und $cfg['Import']['charset'].

$cfg['IconvExtraParams']
Type:Zeichenkette
Default value:'//TRANSLIT'

Geben Sie einige Parameter für iconv an, die bei der Zeichensatzkonvertierung verwendet werden. Für Details siehe `iconv-Dokumentation <https://www.gnu.org/software/libiconv/documentati on/libiconv/iconv_open.3.html>``_ . Standardmäßig wird ///TRANSLIT verwendet, so dass ungültige Zeichen transkribiert werden.

$cfg['AvailableCharsets']
Type:Feld
Default value:array(…)

Verfügbare Zeichensätze für die MySQL-Konvertierung. Sie können Ihre eigenen (von recode/iconv unterstützten) hinzufügen oder die entfernen, die Sie nicht verwenden. Zeichensätze werden in der gleichen Reihenfolge wie hier aufgelistet angezeigt, wenn Sie also einige davon häufig verwenden, verschieben Sie sie nach oben.

Webservereinstellungen

$cfg['OBGzip']
Type:String/Boolean
Default value:'auto'

Legt fest, ob die GZip-Ausgangspufferung für höhere Geschwindigkeiten bei term:`HTTP-Übertragungen verwendet werden soll. Zum Aktivieren/Deaktivieren auf true/false setzen. Wenn auf ‚auto‘ (string) gesetzt, versucht phpMyAdmin die Ausgabepufferung zu aktivieren und deaktiviert sie automatisch, wenn Ihr Browser Probleme mit der Pufferung hat. Es ist bekannt, dass IE6 mit einem bestimmten Patch bei aktivierter Pufferung zu Datenkorruption neigt.

$cfg['TrustedProxies']
Type:Feld
Default value:array()

Listet Proxies und HTTP-Header auf, die für $cfg['Servers'][$i]['AllowDeny']['order'] vertrauenswürdig sind. Diese Liste ist standardmäßig leer, Sie müssen einige vertrauenswürdige Proxy-Server ausfüllen, wenn Sie Regeln für IP-Adressen hinter dem Proxy verwenden möchten.

Das folgende Beispiel legt fest, dass phpMyAdmin einem HTTP_X_FORWARDED_FOR (X -Forwarded-For) Header aus dem Proxy 1.2.3.4 vertrauen soll:

$cfg['TrustedProxies'] = array('1.2.3.4' => 'HTTP_X_FORWARDED_FOR');

Die Option $cfg['Servers'][$i]['AllowDeny']['rules'] Richtlinie verwendet die IP-Adresse des Clients wie üblich.

$cfg['GD2Available']
Type:Zeichenkette
Default value:'auto'

Gibt an, ob GD >= 2 verfügbar ist. Wenn ja, kann es für MIME-Transformationen verwendet werden. Mögliche Werte sind:

  • auto - automatische Erkennung
  • ja - GD 2 Funktionen können genutzt werden
  • nein - GD-2-Funktion kann nicht verwendet werden
$cfg['CheckConfigurationPermissions']
Type:boolesch
Default value:true

Normalerweise überprüfen wir die Berechtigungen der Konfigurationsdatei, um sicherzustellen, dass sie nicht world schreibbar ist. Allerdings könnte phpMyAdmin auf einem NTFS-Dateisystem installiert werden, das auf einem Nicht-Windows-Server gemountet ist, wobei die Berechtigungen falsch erscheinen, aber nicht erkannt werden können. In diesem Fall würde ein Systemadministrator diesen Parameter auf false setzen.

$cfg['LinkLengthLimit']
Type:Integer
Default value:1000

Begrenzung der Länge von URL in Links. Wenn die Länge über dieser Grenze liegen würde, wird sie durch ein Formular mit Schaltfläche ersetzt. Dies ist erforderlich, da einige Webserver (IIS) Probleme mit langen `term:`URL`s haben.

$cfg['CSPAllow']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Zusätzliche Zeichenkette, der in die erlaubten Skript- und Bildquellen im Header der Content Security Policy aufgenommen werden soll.

Dies kann nützlich sein, wenn Sie externe JavaScript-Dateien in :file: config.footer.inc.php einbinden wollen oder :file: config.header.inc.php, was normalerweise von der Content Security Policy nicht erlaubt wäre.

Um einige Seiten zuzulassen, listen Sie sie einfach innerhalb der Zeichenkette auf:

$cfg['CSPAllow'] = 'example.com example.net';

Neu in Version 4.0.4.

$cfg['DisableMultiTableMaintenance']
Type:boolesch
Default value:false

Auf der Strukturseite der Datenbank ist es möglich, einige Tabellen zu markieren und dann eine Operation wie die Optimierung für viele Tabellen zu wählen. Dies kann einen Server verlangsamen; daher verhindert das Setzen auf true diese Art mehrfacher Wartungsvorgänge.

Designeinstellungen

Bitte ändern Sie die :file: themes/themename/layout.inc.php direkt, obwohl Ihre Änderungen mit dem nächsten Update überschrieben werden.

Designanpassung

$cfg['NavigationTreePointerEnable']
Type:boolesch
Default value:true

Wenn auf true gesetzt und Sie mit der Maus über ein Element im Navigations-Panel fahren, wird dieses Element markiert (der Hintergrund wird hervorgehoben).

$cfg['BrowsePointerEnable']
Type:boolesch
Default value:true

Wenn diese Option auf true gesetzt ist und Sie mit der Maus über die Zeile fahren, wird diese Zeile auf der Anzeigeseite markiert (der Hintergrund wird hervorgehoben).

$cfg['BrowseMarkerEnable']
Type:boolesch
Default value:true

Wenn auf true gesetzt, wird eine Datenzeile markiert (der Hintergrund wird hervorgehoben), wenn die Zeile mit dem Ankreuzfeld markiert ist.

$cfg['LimitChars']
Type:Integer
Default value:50

Maximale Anzahl der Zeichen, die in einem nicht-numerischen Feld in der Anzeigeansicht angezeigt werden. Kann durch einen Toggle-Button auf der Anzeigeseite ausgeschaltet werden.

Type:Zeichenkette
Default value:'left'

Definiert die Stelle, an der Tabellenzeilenverknüpfungen (Bearbeiten, Kopieren, Löschen) bei der Anzeige von Tabelleninhalten gesetzt werden (Sie können sie links, rechts, beidseitig oder nirgendwo anzeigen lassen).

$cfg['RowActionLinksWithoutUnique']
Type:boolesch
Default value:false

Legt fest, ob Zeilenverknüpfungen (Bearbeiten, Kopieren, Löschen) und Ankreuzfelder für mehrzeilige Operationen angezeigt werden sollen, auch wenn die Auswahl keinen unique key hat. Die Verwendung von Zeilenaktionen in Abwesenheit eines eindeutigen Schlüssels kann dazu führen, dass verschiedene/mehrere Zeilen betroffen sind, da es keine garantierte Möglichkeit gibt, die genaue(n) Zeile(n) auszuwählen.

$cfg['RememberSorting']
Type:boolesch
Default value:true

Wenn aktiviert, merkt sich die Sortierung der einzelnen Tabellen beim Durchsuchen.

$cfg['TablePrimaryKeyOrder']
Type:Zeichenkette
Default value:'NONE'

Dies definiert die Standard-Sortierreihenfolge für die Tabellen mit einem primary key, wenn es keine externe Sortierreihenfolge gibt. Zulässige Werte: [‚NONE‘, ‚ASC‘, ‚DESC‘]

$cfg['ShowBrowseComments']
Type:boolesch
Default value:true
$cfg['ShowPropertyComments']
Type:boolesch
Default value:true

Durch Setzen der entsprechenden Variable auf true können Sie die Anzeige von Spaltenkommentaren in der Anzeige- oder Property-Anzeige aktivieren. Im Anzeigemodus werden die Kommentare in der Kopfzeile angezeigt. Im Eigenschaftenmodus werden Kommentare mit einer CSS-formatierten gestrichelten Linie unter dem Namen der Spalte angezeigt. Der Kommentar wird als Tooltip für diese Spalte angezeigt.

Textfelder

$cfg['CharEditing']
Type:Zeichenkette
Default value:'input'

Legt fest, welche Art von Editier-Controls für CHAR- und VARCHAR-Spalten verwendet werden sollen. Gilt sowohl für die Datenbearbeitung als auch für die Vorschlagswerte in der Strukturbearbeitung. Mögliche Werte sind:

  • input - Das erlaubt die Größe des Textes auf die Größe der Spalten in MySQL einzuschränken, hat aber Probleme bei Zeilenvorschüben in Spalten
  • textarea - Keine Probleme mit Zeilenvorschüben in Spalten, aber auch keine Längeneinschränkung
$cfg['MinSizeForInputField']
Type:Integer
Default value:4

Lege die Mindestgröße der Eingabefelder für CHAR und VARCHAR-Spalten fest.

$cfg['MaxSizeForInputField']
Type:Integer
Default value:60

Lege die maximale Größe der Eingabefelder für CHAR und VARCHAR-Spalten fest.

$cfg['TextareaCols']
Type:Integer
Default value:40
$cfg['TextareaRows']
Type:Integer
Default value:15
$cfg['CharTextareaCols']
Type:Integer
Default value:40
$cfg['CharTextareaRows']
Type:Integer
Default value:2

Anzahl der Spalten und Zeilen für die Texteingabefelder. Dieser Wert wird hervorgehoben (*2) für SQL Abfragetexteingabefelder und (*1.25) für SQL Texteingabefelder innerhalb des Abfragefensters.

Die Char*-Werte werden für die Bearbeitung von CHAR und VARCHAR verwendet (wenn über $cfg['CharEditing'] konfiguriert).

$cfg['LongtextDoubleTextarea']
Type:boolesch
Default value:true

Legt fest, ob Texteingabefeld für LONGTEXT-Spalten doppelte Größe haben soll.

$cfg['TextareaAutoSelect']
Type:boolesch
Default value:false

Legt fest, ob der gesamte Textbereich der Abfragebox beim Anklicken ausgewählt wird.

$cfg['EnableAutocompleteForTablesAndColumns']
Type:boolesch
Default value:true

Ob die automatische Vervollständigung für Tabellen- und Spaltennamen in einem beliebigen SQL-Abfragefeld aktiviert werden soll.

SQL-Abfragebox-Einstellungen

$cfg['SQLQuery']['Edit']
Type:boolesch
Default value:true

Ob ein Bearbeiten-Link angezeigt werden soll, um eine Abfrage in einer beliebigen SQL-Abfragebox zu ändern.

$cfg['SQLQuery']['Explain']
Type:boolesch
Default value:true

Ob ein Link zur Erklärung einer SELECT-Abfrage in einer beliebigen SQL-Abfragebox angezeigt werden soll.

$cfg['SQLQuery']['ShowAsPHP']
Type:boolesch
Default value:true

Ob ein Link angezeigt werden soll, um eine Abfrage in einem beliebigen SQL-Abfragefeld in PHP-Code zu stecken.

$cfg['SQLQuery']['Refresh']
Type:boolesch
Default value:true

Ob ein Link zum Aktualisieren einer Abfrage in einer beliebigen SQL-Abfragebox angezeigt werden soll.

Webserver-Verzeichnisse hochladen/speichern/importieren

Wenn PHP im abgesicherten Modus läuft, müssen alle Verzeichnisse dem gleichen Benutzer gehören wie der Besitzer der phpMyAdmin-Skripte.

Wenn das Verzeichnis, in dem phpMyAdmin installiert ist, einer open_basedir Einschränkung unterliegt, müssen Sie ein temporäres Verzeichnis in einem Verzeichnis erstellen, auf das der PHP-Interpreter zugreifen kann.

Aus Sicherheitsgründen sollten alle Verzeichnisse außerhalb des vom Webserver veröffentlichten Baums liegen. Wenn Sie nicht vermeiden können, dass dieses Verzeichnis vom Webserver veröffentlicht wird, beschränken Sie den Zugriff darauf entweder durch die Konfiguration des Webservers (z.B. mit Hilfe von .htaccess oder web.config-Dateien) oder erzeugen Sie mindestens eine leere : file: index.html Datei, so dass eine Verzeichnisauflistung nicht möglich ist. Solange das Verzeichnis jedoch für den Webserver zugänglich ist, kann ein Angreifer Dateinamen erraten, um die Dateien herunterzuladen.

$cfg['UploadDir']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Der Name des Verzeichnisses, in das SQL Dateien mit anderen Mitteln als phpMyAdmin hochgeladen wurden (z.B. ftp). Diese Dateien sind in einer Dropdown-Box verfügbar, wenn Sie auf den Datenbank- oder Tabellennamen und dann auf die Registerkarte Importieren klicken.

Wenn Sie für jeden Benutzer ein anderes Verzeichnis wünschen, wird %u durch den Benutzernamen ersetzt.

Bitte beachten Sie, dass die Dateinamen die Endung „.sql“ haben müssen (oder „.sql.bz2“ oder „.sql.gz“, wenn die Unterstützung für komprimierte Formate aktiviert ist).

Diese Funktion ist nützlich, wenn Ihre Datei zu groß ist, um über HTTP hochgeladen zu werden oder wenn das Hochladen von Dateien in PHP deaktiviert ist.

Warnung

Bitte lesen Sie oben in diesem Kapitel (Webserver-Verzeichnisse hochladen/speichern/importieren) nach, wie Sie dieses Verzeichnis einrichten und wie Sie es sicher verwenden können.

$cfg['SaveDir']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Der Name des Verzeichnisses, in dem Dumps gespeichert werden können.

Wenn Sie für jeden Benutzer ein anderes Verzeichnis wünschen, wird %u durch den Benutzernamen ersetzt.

Bitte beachten Sie, dass das Verzeichnis existieren und für den Benutzer, der den Webserver betreibt, beschreibbar sein muss.

Warnung

Bitte lesen Sie oben in diesem Kapitel (Webserver-Verzeichnisse hochladen/speichern/importieren) nach, wie Sie dieses Verzeichnis einrichten und wie Sie es sicher verwenden können.

$cfg['TempDir']
Type:Zeichenkette
Default value:'./tmp/'

Der Name des Verzeichnisses, in dem temporäre Dateien gespeichert werden können. Es wird derzeit für verschiedene Zwecke verwendet:

Dieses Verzeichnis sollte möglichst eingeschränkte Rechte haben, da der einzige Benutzer, der auf dieses Verzeichnis zugreifen soll, derjenige ist, der den Webserver betreibt. Wenn Sie über root-Rechte verfügen, machen Sie diesen Benutzer einfach zum Eigentümer dieses Verzeichnisses und machen Sie es nur über ihn zugänglich:

chown www-data:www-data tmp
chmod 700 tmp

Wenn Sie den Besitzer des Verzeichnisses nicht ändern können, können Sie eine ähnliche Einrichtung mit ACL erreichen:

chmod 700 tmp
setfacl -m "g:www-data:rwx" tmp
setfacl -d -m "g:www-data:rwx" tmp

Wenn keines von beiden für Sie funktioniert, können Sie trotzdem auf das Verzeichnis chmod 777 anwenden, aber es könnte das Risiko mit sich bringen, dass andere Benutzer Daten in diesem Verzeichnis lesen und schreiben können.

Warnung

Bitte lesen Sie oben in diesem Kapitel (Webserver-Verzeichnisse hochladen/speichern/importieren) nach, wie Sie dieses Verzeichnis einrichten und wie Sie es sicher verwenden können.

Verschiedene Anzeigeeinstellungen

$cfg['RepeatCells']
Type:Integer
Default value:100

Wiederholen Sie die Überschriften alle X Zellen oder 0, um Überschriften zu deaktivieren.

$cfg['QueryHistoryDB']
Type:boolesch
Default value:false
$cfg['QueryHistoryMax']
Type:Integer
Default value:25

Wenn $cfg['QueryHistoryDB'] auf true gesetzt ist, werden alle Ihre Abfragen in einer Tabelle protokolliert, die von Ihnen erstellt werden muss (siehe $cfg['Servers'][$i]['history']). Wenn auf false gesetzt, werden alle Ihre Anfragen an das Formular angehängt, aber nur solange Ihr Fenster geöffnet ist, bleiben sie gespeichert.

Wenn Sie das JavaScript-basierte Abfragefenster verwenden, wird es immer aktualisiert, wenn Sie auf eine neue Tabelle/DB klicken, um sie zu durchsuchen, und erhält den Fokus, wenn Sie auf Edit SQL klicken, nachdem Sie eine Abfrage verwendet haben. Sie können die Aktualisierung des Abfragefensters unterdrücken, indem Sie das Kästchen Do not overwrite this query from outside the window unter dem Abfragetextfeld markieren. Dann können Sie Tabellen/Datenbanken im Hintergrund durchsuchen, ohne den Inhalt des Textfelds zu verlieren, was besonders nützlich ist, wenn Sie eine Abfrage mit Tabellen erstellen, in denen Sie zuerst suchen müssen. Das Kontrollkästchen wird automatisch aktiviert, wenn Sie den Inhalt des Textbereichs ändern. Bitte deaktivieren Sie die Schaltfläche, wenn Sie auf jeden Fall möchten, dass das Abfragefenster aktualisiert wird, obwohl Sie Änderungen vorgenommen haben.

Wenn $cfg['QueryHistoryDB'] auf true gesetzt ist, können Sie die Anzahl der gespeicherten Verlaufseinträge mit Hilfe von $cfg['QueryHistoryMax'] angeben.

$cfg['BrowseMIME']
Type:boolesch
Default value:true

Transformationen einschalten.

$cfg['MaxExactCount']
Type:Integer
Default value:50000

Für InnoDB-Tabellen bestimmt phpMyAdmin mit SELECT COUNT die genaue Anzahl der Zeilen. Wenn die ungefähre Anzahl der Zeilen, die von SHOW TABLE STATUS zurückgegeben wird, kleiner als dieser Wert ist, wird SELECT COUNT verwendet, andernfalls wird die ungefähre Anzahl verwendet.

Geändert in Version 4.8.0: Der Standardwert wurde aus Performancegründen auf 50000 gesenkt.

Geändert in Version 4.2.6: Der Standardwert wurde auf 500000 geändert.

$cfg['MaxExactCountViews']
Type:Integer
Default value:0

Für VIEWs ist dieser Wert das Maximum, das mit einem ``SELECT COUNT … LIMIT‘` angezeigt werden kann, da die genaue Zählung einen Einfluss auf die Performance haben könnte. Wenn Sie diesen Wert auf 0 setzen, wird jede Zeilenzählung umgangen.

$cfg['NaturalOrder']
Type:boolesch
Default value:true

Sortiert Datenbank- und Tabellennamen nach natürlicher Reihenfolge (z.B. t1, t2, t10). Derzeit im Navigations-Panel und in der Datenbankansicht für die Tabellenliste implementiert.

$cfg['InitialSlidersState']
Type:Zeichenkette
Default value:'closed'

Wenn auf 'closed' gesetzt, befinden sich die visuellen Schieberegler zunächst in einem geschlossenen Zustand. Ein Wert von 'open' bewirkt das Gegenteil. Um alle visuellen Schieberegler vollständig zu deaktivieren, verwenden Sie 'disabled'.

$cfg['UserprefsDisallow']
Type:Feld
Default value:array()

Enthält Namen von Konfigurationsoptionen (Schlüssel im $cfg Array), die Benutzer nicht über Benutzereinstellungen festlegen können. Mögliche Werte siehe Klassen unter libraries/classes/Config/Forms/User/.

$cfg['UserprefsDeveloperTab']
Type:boolesch
Default value:false

Aktiviert in den Benutzereinstellungen eine Registerkarte mit Optionen für Entwickler von phpMyAdmin.

Seitentitel

$cfg['TitleTable']
Type:Zeichenkette
Default value:'@HTTP_HOST@ / @VSERVER@ / @DATABASE@ / @TABLE@ | @PHPMYADMIN@'
$cfg['TitleDatabase']
Type:Zeichenkette
Default value:'@HTTP_HOST@ / @VSERVER@ / @DATABASE@ | @PHPMYADMIN@'
$cfg['TitleServer']
Type:Zeichenkette
Default value:'@HTTP_HOST@ / @VSERVER@ | @PHPMYADMIN@'
$cfg['TitleDefault']
Type:Zeichenkette
Default value:'@HTTP_HOST@ | @PHPMYADMIN@'

Hier können Sie die Titelleiste des Fensters angeben. Sie können 6.27 Welche Formatstrings kann ich verwenden? verwenden.

Design-Manager-Einstellungen

$cfg['ThemeManager']
Type:boolesch
Default value:true

Ermöglicht vom Benutzer auswählbare Designs. Siehe 2.7 Designs verwenden und erstellen.

$cfg['ThemeDefault']
Type:Zeichenkette
Default value:'pmahomme'

Das Standard-Design (ein Unterverzeichnis unter ./themes/).

$cfg['ThemePerServer']
Type:boolesch
Default value:false

Ob für jeden Server ein anderes Design zugelassen werden soll.

$cfg['FontSize']
Type:Zeichenkette
Default value:‚82%‘

Veraltet ab Version 5.0.0: Diese Einstellung wurde entfernt, da der Browser effizienter ist, so dass diese Option nicht mehr benötigt wird.

Die zu verwendende Schriftgröße wird in CSS angegeben.

Standardabfragen

$cfg['DefaultQueryTable']
Type:Zeichenkette
Default value:'SELECT * FROM @TABLE@ WHERE 1'
$cfg['DefaultQueryDatabase']
Type:Zeichenkette
Default value:"

Standardabfragen, die in Abfrageboxen angezeigt werden, wenn der Benutzer keine angegeben hat. Sie können Standard 6.27 Welche Formatstrings kann ich verwenden? verwenden.

MySQL-Einstellungen

$cfg['DefaultFunctions']
Type:Feld
Default value:array(…)

Funktionen, die standardmäßig beim Einfügen/Ändern von Zeilen ausgewählt werden, Funktionen sind für Meta-Typen wie (FUNC_NUMBER, FUNC_DATE, FUNC_CHAR, FUNC_SPATIAL, FUNC_UUUID) und für first_timestamp definiert, die für die erste Zeitstempelspalte in der Tabelle verwendet wird.

Standardoptionen für Transformationen

$cfg['DefaultTransformations']
Type:Feld
Default value:Ein Array mit folgenden Schlüsselwerten
$cfg['DefaultTransformations']['Substring']
Type:Feld
Default value:array(0, ‚all‘, ‚…‘)
$cfg['DefaultTransformations']['Bool2Text']
Type:Feld
Default value:array(‚T‘, ‚F‘)
$cfg['DefaultTransformations']['External']
Type:Feld
Default value:array(0, ‚-f /dev/null -i -wrap -q‘, 1, 1)
$cfg['DefaultTransformations']['PreApPend']
Type:Feld
Default value:array(‚‘, ‚‘)
$cfg['DefaultTransformations']['Hex']
Type:Feld
Default value:array(‚2‘)
$cfg['DefaultTransformations']['DateFormat']
Type:Feld
Default value:array(0, ‚‘, ‚local‘)
$cfg['DefaultTransformations']['Inline']
Type:Feld
Default value:array(‚100‘, 100)
Type:Feld
Default value:array(‚‘, 100, 50)
Type:Feld
Default value:array(‚‘, ‚‘, ‚‘)

Konsoleneinstellungen

Bemerkung

Diese Einstellungen werden meist vom Benutzer geändert.

$cfg['Console']['StartHistory']
Type:boolesch
Default value:false

Abfrageverlauf beim Start anzeigen

$cfg['Console']['AlwaysExpand']
Type:boolesch
Default value:false

Abfragenachrichten immer aufklappen

$cfg['Console']['CurrentQuery']
Type:boolesch
Default value:true

Aktuelle Abfrage anzeigen

$cfg['Console']['EnterExecutes']
Type:boolesch
Default value:false

Abfragen mit Enter ausführen und neue Zeilen mit Shift + Enter einfügen

$cfg['Console']['DarkTheme']
Type:boolesch
Default value:false

Zum dunklen Motiv wechseln

$cfg['Console']['Mode']
Type:Zeichenkette
Default value:‚info‘

Konsolenmodus

$cfg['Console']['Height']
Type:Integer
Default value:92

Konsolenhöhe

Entwickler

Warnung

Diese Einstellungen können große Auswirkungen auf die Leistung oder Sicherheit haben.

$cfg['DBG']
Type:Feld
Default value:array(…)
$cfg['DBG']['sql']
Type:boolesch
Default value:false

Aktivieren Sie die Anzeige von Protokollierungsabfragen und Ausführungszeiten in der Registerkarte „Debug SQL“ der Konsole.

$cfg['DBG']['sqllog']
Type:boolesch
Default value:false

Aktivieren Sie die Protokollierung von Abfragen und Ausführungszeiten im Syslog. Benötigt $cfg['DBG']['sql'] um aktiviert zu werden.

$cfg['DBG']['demo']
Type:boolesch
Default value:false

Aktivieren Sie diese Option, damit sich der Server als Demo-Server präsentieren kann. Dies wird für den phpMyAdmin Demo-Server verwendet.

Es ändert sich derzeit folgendes Verhalten:

  • Es gibt eine Willkommensnachricht auf der Hauptseite.
  • Es gibt Fußzeileninformationen über den Demo-Server und die verwendete Git-Revision.
  • Das Setup-Skript ist auch bei bestehender Konfiguration aktiviert.
  • Das Setup versucht nicht, sich mit dem MySQL-Server zu verbinden.
$cfg['DBG']['simple2fa']
Type:boolesch
Default value:false

Kann zum Testen der Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Einfache Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet werden.

Beispiele

Nachfolgend einige Konfigurationsschnipsel für typische Einstellungen von phpMyAdmin.

Einfaches Beispiel

Beispielkonfigurationsdatei, die nach config.inc.php kopiert werden kann, um ein Kern-Konfigurationslayout zu erhalten; es wird mit phpMyAdmin als :Datei:`config.sample.inc.php` verteilt. Bitte beachten Sie, dass sie nicht alle Konfigurationsoptionen enthält, sondern nur die am häufigsten verwendeten.

<?php
/* vim: set expandtab sw=4 ts=4 sts=4: */
/**
 * phpMyAdmin sample configuration, you can use it as base for
 * manual configuration. For easier setup you can use setup/
 *
 * All directives are explained in documentation in the doc/ folder
 * or at <https://docs.phpmyadmin.net/>.
 *
 * @package PhpMyAdmin
 */
declare(strict_types=1);

/**
 * This is needed for cookie based authentication to encrypt password in
 * cookie. Needs to be 32 chars long.
 */
$cfg['blowfish_secret'] = ''; /* YOU MUST FILL IN THIS FOR COOKIE AUTH! */

/**
 * Servers configuration
 */
$i = 0;

/**
 * First server
 */
$i++;
/* Authentication type */
$cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'cookie';
/* Server parameters */
$cfg['Servers'][$i]['host'] = 'localhost';
$cfg['Servers'][$i]['compress'] = false;
$cfg['Servers'][$i]['AllowNoPassword'] = false;

/**
 * phpMyAdmin configuration storage settings.
 */

/* User used to manipulate with storage */
// $cfg['Servers'][$i]['controlhost'] = '';
// $cfg['Servers'][$i]['controlport'] = '';
// $cfg['Servers'][$i]['controluser'] = 'pma';
// $cfg['Servers'][$i]['controlpass'] = 'pmapass';

/* Storage database and tables */
// $cfg['Servers'][$i]['pmadb'] = 'phpmyadmin';
// $cfg['Servers'][$i]['bookmarktable'] = 'pma__bookmark';
// $cfg['Servers'][$i]['relation'] = 'pma__relation';
// $cfg['Servers'][$i]['table_info'] = 'pma__table_info';
// $cfg['Servers'][$i]['table_coords'] = 'pma__table_coords';
// $cfg['Servers'][$i]['pdf_pages'] = 'pma__pdf_pages';
// $cfg['Servers'][$i]['column_info'] = 'pma__column_info';
// $cfg['Servers'][$i]['history'] = 'pma__history';
// $cfg['Servers'][$i]['table_uiprefs'] = 'pma__table_uiprefs';
// $cfg['Servers'][$i]['tracking'] = 'pma__tracking';
// $cfg['Servers'][$i]['userconfig'] = 'pma__userconfig';
// $cfg['Servers'][$i]['recent'] = 'pma__recent';
// $cfg['Servers'][$i]['favorite'] = 'pma__favorite';
// $cfg['Servers'][$i]['users'] = 'pma__users';
// $cfg['Servers'][$i]['usergroups'] = 'pma__usergroups';
// $cfg['Servers'][$i]['navigationhiding'] = 'pma__navigationhiding';
// $cfg['Servers'][$i]['savedsearches'] = 'pma__savedsearches';
// $cfg['Servers'][$i]['central_columns'] = 'pma__central_columns';
// $cfg['Servers'][$i]['designer_settings'] = 'pma__designer_settings';
// $cfg['Servers'][$i]['export_templates'] = 'pma__export_templates';

/**
 * End of servers configuration
 */

/**
 * Directories for saving/loading files from server
 */
$cfg['UploadDir'] = '';
$cfg['SaveDir'] = '';

/**
 * Whether to display icons or text or both icons and text in table row
 * action segment. Value can be either of 'icons', 'text' or 'both'.
 * default = 'both'
 */
//$cfg['RowActionType'] = 'icons';

/**
 * Defines whether a user should be displayed a "show all (records)"
 * button in browse mode or not.
 * default = false
 */
//$cfg['ShowAll'] = true;

/**
 * Number of rows displayed when browsing a result set. If the result
 * set contains more rows, "Previous" and "Next".
 * Possible values: 25, 50, 100, 250, 500
 * default = 25
 */
//$cfg['MaxRows'] = 50;

/**
 * Disallow editing of binary fields
 * valid values are:
 *   false    allow editing
 *   'blob'   allow editing except for BLOB fields
 *   'noblob' disallow editing except for BLOB fields
 *   'all'    disallow editing
 * default = 'blob'
 */
//$cfg['ProtectBinary'] = false;

/**
 * Default language to use, if not browser-defined or user-defined
 * (you find all languages in the locale folder)
 * uncomment the desired line:
 * default = 'en'
 */
//$cfg['DefaultLang'] = 'en';
//$cfg['DefaultLang'] = 'de';

/**
 * How many columns should be used for table display of a database?
 * (a value larger than 1 results in some information being hidden)
 * default = 1
 */
//$cfg['PropertiesNumColumns'] = 2;

/**
 * Set to true if you want DB-based query history.If false, this utilizes
 * JS-routines to display query history (lost by window close)
 *
 * This requires configuration storage enabled, see above.
 * default = false
 */
//$cfg['QueryHistoryDB'] = true;

/**
 * When using DB-based query history, how many entries should be kept?
 * default = 25
 */
//$cfg['QueryHistoryMax'] = 100;

/**
 * Whether or not to query the user before sending the error report to
 * the phpMyAdmin team when a JavaScript error occurs
 *
 * Available options
 * ('ask' | 'always' | 'never')
 * default = 'ask'
 */
//$cfg['SendErrorReports'] = 'always';

/**
 * You can find more configuration options in the documentation
 * in the doc/ folder or at <https://docs.phpmyadmin.net/>.
 */

Warnung

Verwenden Sie den Steuerungsbenutzer ‚pma‘ nicht, wenn er noch nicht existiert und verwenden Sie ‚pmapass‘ nicht als Passwort.

Beispiel für Anmelde-Authentifizierung

Dieses Beispiel verwendet examples/signon.php, um die Verwendung von Signon-Authentifizierungsmethode zu demonstrieren:

<?php
$i = 0;
$i++;
$cfg['Servers'][$i]['extension']     = 'mysqli';
$cfg['Servers'][$i]['auth_type']     = 'signon';
$cfg['Servers'][$i]['SignonSession'] = 'SignonSession';
$cfg['Servers'][$i]['SignonURL']     = 'examples/signon.php';
?>`

Beispiel für auf IP-Adressen beschränkte automatische Anmeldung

Wenn Sie sich beim lokalen Zugriff auf phpMyAdmin automatisch anmelden möchten, während Sie beim Remote-Zugriff nach einem Passwort gefragt werden, können Sie dies mit folgendem Snippet erreichen:

if ($_SERVER["REMOTE_ADDR"] == "127.0.0.1") {
    $cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'config';
    $cfg['Servers'][$i]['user'] = 'root';
    $cfg['Servers'][$i]['password'] = 'yourpassword';
} else {
    $cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'cookie';
}

Bemerkung

Die Filterung nach IP-Adressen ist über das Internet nicht zuverlässig, verwenden Sie sie nur für lokale Adressen.

Beispiel für den Einsatz mehrerer MySQL-Server

Sie können beliebig viele Server mit $cfg['Server'] konfigurieren, folgendes Beispiel zeigt zwei davon:

<?php
$cfg['blowfish_secret']='multiServerExample70518';
//any string of your choice
$i = 0;

$i++; // server 1 :
$cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'cookie';
$cfg['Servers'][$i]['verbose']   = 'no1';
$cfg['Servers'][$i]['host']      = 'localhost';
$cfg['Servers'][$i]['extension'] = 'mysqli';
// more options for #1 ...

$i++; // server 2 :
$cfg['Servers'][$i]['auth_type'] = 'cookie';
$cfg['Servers'][$i]['verbose']   = 'no2';
$cfg['Servers'][$i]['host']      = 'remote.host.addr';//or ip:'10.9.8.1'
// this server must allow remote clients, e.g., host 10.9.8.%
// not only in mysql.host but also in the startup configuration
$cfg['Servers'][$i]['extension'] = 'mysqli';
// more options for #2 ...

// end of server sections
$cfg['ServerDefault'] = 0; // to choose the server on startup

// further general options ...
?>

Google Cloud SQL mit SSL

Um eine Verbindung zu Google Could SQL herzustellen, müssen Sie derzeit die Zertifikatsprüfung deaktivieren. Dies wird dadurch verursacht, dass das Zertifikat für ein CN ausgestellt wird, das Ihrem Instanznamen entspricht, aber Sie verbinden sich mit einer IP-Adresse und PHP versucht, diese beiden zu vergleichen. Bei der Verifizierung erhalten Sie eine Fehlermeldung wie:

Peer certificate CN=`api-project-851612429544:pmatest' did not match expected CN=`8.8.8.8'

Warnung

Mit deaktivierter Verifizierung ist Ihr Datenverkehr verschlüsselt, aber Sie sind anfällig für man in the middle Angriffe.

Um phpMyAdmin mit Google Cloud SQL über SSL zu verbinden, laden Sie die Client- und Server-Zertifikate herunter und weisen Sie phpMyAdmin an, diese zu verwenden:

// IP address of your instance
$cfg['Servers'][$i]['host'] = '8.8.8.8';
// Use SSL for connection
$cfg['Servers'][$i]['ssl'] = true;
// Client secret key
$cfg['Servers'][$i]['ssl_key'] = '../client-key.pem';
// Client certificate
$cfg['Servers'][$i]['ssl_cert'] = '../client-cert.pem';
// Server certification authority
$cfg['Servers'][$i]['ssl_ca'] = '../server-ca.pem';
// Disable SSL verification (see above note)
$cfg['Servers'][$i]['ssl_verify'] = false;